| 00.00 Uhr

Stadt muss Chance nutzen

Düsseldorf. Im Rathaus redet man gern von der Digitalen Stadt. Zum Vorreiter soll sie werden. Der gleichnamige Verein feiert sich ganz gern selbst. Start-ups werden mit sechsstelligen Summen pro Jahr gelockt, nicht zuletzt durch den im Oktober startenden Kompetenzstandort Digitale Wirtschaft. Der soll Mittelständlern das Thema Digitales näherbringen. Es wird viel Geld investiert. Und das ist auch gut so. Jetzt verpasst die Stadtregierung aber eine Chance, fast zum Nulltarif zumindest kurzfristig ein digitales Mekka zu werden. Die Girardet-Brücke ist ein angesagter Ort der Pokémon-Go-Fans. Warum findet die Stadt keinen Weg, diesen meist jungen Menschen entgegenzukommen? Das heißt nicht nur dulden, dass sie die Bänke verschieben und auf irgendwelche "Anträge für Sondernutzungen" zu verweisen. Warum stellt sich nicht der sonst so agile Oberbürgermeister Thomas Geisel an die Spitze der Bewegung? Die Stadtwerke könnten mobile Ladesäulen aufstellen. Die Straße für ein paar Tage zu sperren, kann angesichts der großen Baustellenerfahrungen der Düsseldorfer in den Ferien kein Problem sein. Dann sollte Düsseldorf das Bild der Digital-Fans und der ehrwürdigen Kö nutzen, um damit bundesweit Aufsehen zu erregen. Thorsten.Breitkopf@rheinische-post.de
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt muss Chance nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.