| 00.00 Uhr

Modedesignerin
Kurz nachgefragt bei der ausdauernden Annette Görtz

Düsseldorf. Sie ist ein echtes Düsseldorfer Gewächs: Annette Görtz (58) begann ihre Karriere als Designerin 1984, und vor genau 30 Jahren zeigte sie erstmals ihre Kollektion auf der Modemesse CPD. Gratulation zum Jubiläum, und die Modefrau ist auch beim Fashion-Spektakel am kommenden Wochenende dabei.

Gibt es einen Look, den Sie nie wieder sehen möchten?

Görtz Die enormen Schulterpolster in den Achtzigern.

Welcher Trend hat ein Comeback verdient?

Görtz Der mediterrane Look der 60er Jahre.

Wer schneidert Ihnen die Kleider?

Görtz Unsere Musternäherinnen oder ich selbst.

Was war die absurdeste Situation, die Sie bislang in Ihrem Atelier erlebt haben?

Görtz Mein Sohn Maximilian, der während der Vorbereitung zu seinem Master in Mode auf dem Schnitttisch die Nacht verbracht hat.

Was sind Ihrer Ansicht nach die größten Herausforderungen für einen Designer?

Görtz Immer wieder eine Begehrlichkeit schaffen.

Welche gängigen Klischees über Modemacher, über die Branche sind wahr?

Görtz Der Label-Kult.

Was war ihre größte modische Sünde?

Görtz Je ne regrette rien!

(dh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Modedesignerin: Kurz nachgefragt bei der ausdauernden Annette Görtz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.