| 00.00 Uhr

Ausstellung
Origineller Bilderschatz in der Sammlung Philara

Düsseldorf. So klein und fein die Ausstellung auch ist, so groß ist das Interesse an den Arbeiten des international bekannten Künstlers Hans-Peter Feldmann.

Zur Vernissage seiner neuen Schau in der Sammlung Philara an der Birkenstraße versammelte sich die Creme der Kunstszene. Dabei waren der Bildhauer Thomas Schütte, der Künstler und Weggefährte Ulrich Erben, die Galeristen-Familie Hans, Stephanie und Marie Mayer, Susanne und Torsten Nolting (Pfarrer), Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Karla Zerressen (Langen Foundation), die Galeristen Rupert Pfab und Philene Cremer, Sammlerin Corina Krawinkel und Svenja Baum (LVHM).

Die von Immobilienentwickler und Kunstsammler Gil Bronner umgebaute ehemalige Glasfabrik entwickelt sich immer mehr zum Kunst-Hot-Spot in Flingern. Einer wie Feldmann, der schon im Guggenheim-Museum in New York für Aufsehen gesorgt hat, als er alle Wände des großen Ausstellungsraums mit seinem Preisgeld tapezieren ließ - immerhin 100.000 gebrauchte Ein-Dollarscheine, jeder einzeln mit Reißzwecken angepinnt - könnte mit seinem originellen Bilderschatz bis zur Finissage im Januar für reichlich Publikum sorgen.

(dh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausstellung: Origineller Bilderschatz in der Sammlung Philara


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.