| 19.06 Uhr

Sana Klinikum
Musikvideo von Adesse und Sido auch in Düsseldorf gedreht

Sido und Adesse: Musikvideo auch in Düsseldorf gedreht
Julia Korb, Caroline Geigis, Markos Botsaris, Evangelia Arvaniti und Christoph Heidenhain wirkten neben Adesse an dem Videodreh mit.
Düsseldorf. Es geht um Gewalt, Verletzungen und den Umgang damit im neuen Musikvideo von Sänger Adesse und Rapper Sido. "Männer weinen nicht" heißt der Song. Dafür wurden auch Szenen im Gerresheimer Sana Klinikum gedreht. 

Die Produktionsfirma Think Big Media hatte den Drehort im Krankenhaus angefragt, sagt Katharina Stratos von der Unternehmenskommunikation. Möglich waren die Aufnahmen in dieser Art, weil die neue Intensivstation des Klinikums zwar fertiggestellt, aber noch nicht in Betrieb genommen worden war.

Da die Produzenten Wert auf Authentizität legten, standen echte Mediziner des Gerresheimer Krankenhauses als Komparsen für den Dreh vor der Kamera: Christoph Heidenhain, Markos Botsaris, Julia Korb und Caroline Geigis. Die vier Ärzte simulierten eine Wiederbelebungsmaßnahme, erklärt Oberarzt Markos Botsaris. Obwohl sie das in der Realität regelmäßig tun müssen, war die Situation vor der Kamera ungewohnt. "Die Dreharbeiten waren für uns alle total spannend. Wann erlebt man sowas schon mal?", sagt Botsaris. "Man denkt ja immer, dass so etwas ganz schnell abgedreht ist, aber es gab oft Wiederholungen, bis alles so war, wie es sein sollte."

Preisverleihung: Echo 2016 - das waren die Nominierten FOTO: dpa, ag mb

Das Personal des Sana Klinikums wirkte in seiner Freizeit an den Videoaufnahmen mit. Das Video zeigt zu Anfang den Sänger Adesse, der einen Freund im Krankenhaus besucht und dann den Raum verlässt, zuvor verzweifelt einen schon welkenden Blumenstrauß in einen Mülleimer wirft. Später ist zu sehen, wie Adesse mit Freunden feiern geht und in eine Kampfsituation gerät, schließlich, wie der Freund von Ärzten wiederbelebt wird.

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sido und Adesse: Musikvideo auch in Düsseldorf gedreht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.