| 00.00 Uhr

Derendorf
Trost-Sammlung wird in Kirche ausgestellt

Derendorf. Eigentlich sind Kirchen ja schon per se Trosträume - Räume, in die Menschen kommen, wenn sie Zuspruch oder Besinnung brauchen. Die evangelische Kreuzkirche an der Collenbachstraße am Dreieck in Derendorf ist es derzeit aber auch im doppelten Sinn, denn dort lädt eine Ausstellung mit Antworten auf die Frage: "Was tröstet?" ein. Zu sehen sind Bilder und Texte, die bei einem Projekt der evangelischen Krankenhausseelsorge am Marien Hospital und am St. Vinzenz-Krankenhaus gesammelt wurden.

Pfarrerin Doris Taschner hat Patienten, Pflegerinnen und Ärzte gefragt: "Was tröstet?" Herausgekommen ist dabei eine beeindruckende Fülle von Geschichten, aus denen ein ganzes Buch und nun auch die Ausstellung geworden ist, die jetzt erstmalig in der evangelischen Kreuzkirche bei der evangelischen Seelsorgewoche 2016 präsentiert wird. Sie lädt zum Nachdenken darüber ein, was einem persönlich in schwierigen Zeiten des Lebens durchhilft.

Die Düsseldorfer Künstlerin Eva Bunker hat die gesammelten Texte ins Bild gesetzt. Zu sehen sind unter anderem farbige Monotypien aus einer Serie, die sich mit Horizonten beschäftig. "Trost hat schließlich auch etwas mit Perspektiven zu tun", erklärt die Gerresheimerin. Pfarrerin Doris Taschner ist den Autoren nicht nur für die Beiträge zu Buch und Ausstellung dankbar: "Diejenigen, mit denen ich in meiner Arbeit rede, erzählen auch mir Tröstendes."

Geöffnet ist die Ausstellung noch heute und am Mittwoch, jeweils von 11 bis 13 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Derendorf: Trost-Sammlung wird in Kirche ausgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.