| 00.00 Uhr

Flingern
Bürgerversammlung zum Schleichverkehr in Flingern

Flingern. Ohne Frage, die Belastungen sind hoch: Das Gebiet zwischen Kettwiger Straße und Birkenstraße ist für viele Autofahrer, die etwa vom Höherweg versuchen, in die Innenstadt zu gelangen, eine willkommene Alternative zum Stau auf der Einfallstraße. Doch dieser Verkehr nervt die Anwohner. Deshalb hat SPD-Ratsherr Martin Volkenrath gemeinsam mit der Bürgerinitiative Flingern-Süd heute zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr im Saal der Diakonie, Platz der Diakonie 1, statt.

Auch Mitglieder der Bezirksvertetung 2 werden für Gespräche über die Verkehrssituation anwesend sein, ebenso Vertreter des Amts für Verkehrsmanagement. Sie wollen ein Konzept präsentieren und zur Diskussion stellen, wie man den Schleichverkehr ihrer Meinung nach eindämmen könnte. "Es wird darum gehen, ein System von Einbahnstraßen in dem betroffenen Gebiet einzurichten", sagt Volkenrath.

Ein Konzept, das auch in anderen Gebieten funktioniert, etwa in der Gegend zwischen Berliner Allee und Oststraße im Bahnhofsviertel. Die Idee, die Einbahnstraßen auch in Flingern einzurichten, ist nicht neu. Im vergangenen Jahr hatte das Amt für Verkehrsmanagement den Verkehr im betroffenen Gebiet untersucht. Er lag im Bereich der Richtwerte für Wohnstraßen.

(tt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flingern: Bürgerversammlung zum Schleichverkehr in Flingern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.