| 00.00 Uhr

Holthausen
Rams setzen weiter auf den Nachwuchs

Holthausen: Rams setzen weiter auf den Nachwuchs
Beim Saisonauftakt der Rams-Herren war die Halle im Sportpark Niederheid gut besucht. FOTO: Günter von Ameln
Holthausen. Inlineskaterhockey boomt. Morgen starten die Damen in die Meisterschaft. Es gibt inzwischen sieben Jugend-Teams. Von Helmut Senf

Beim Inline-Skaterhockey-Club Düsseldorf Rams hat die Saison 2016 begonnen - und wie in den Jahren zuvor präsentieren sich die Widder vor allem "familiär". Aushängeschilder sind das Herren- und Damenteam. Doch neben den beiden Erstliga-Teams liegt der Schwerpunkt beim Nachwuchs. "Das ist unsere Philosophie", betont die Rams-Vorsitzende Sabine Schmidt nicht ohne Stolz. "Wir führen junge Spieler kontinuierlich zur Bundesliga-Reife." Der Beweis: In der Bundesliga-Formation von Trainer Michael Klein stammen nahezu alle Akteure aus der eigenen Jugend.

Aktuell gehört der 16-jährige Christian Schmidt als jüngster Ramser zum Stammaufgebot. Auch Marcel Platz, mit 18 Jahren erstmals in der ersten Bundesliga dabei, hat seine Jugend bei den Rams verbracht. Bei den Damen, die am Samstag als Titelverteidiger mit einem Heimspiel gegen Crash Eagles Kaarst in die Saison starten (Sportpark Niederheid, 19 Uhr), steht ein Verjüngungsprozess bevor. Auch hier treten eigene Nachwuchskräfte in die Fußstapfen der Etablierten. Keeperin Carolin Walz etwa hat den Sprung nach oben längst geschafft.

"Das Interesse bei den Kleinen ist ungebrochen", bestätigt Sabine Schmidt einen weiterhin wachsenden Zulauf. In der Laufschule können sogar die Jüngsten nach dem Motto "Auf die Rollen, fertig, los!" mit Inlinern durch die Halle düsen und erste Erfahrungen mit Schläger und Ball sammeln. Sonntags (10 Uhr bis 12 Uhr, Sporthalle Niederheid) und mittwochs (16 Uhr bis 17 Uhr, Skaterhalle im Sportpark Niederheid) ist eine Teilnahme gegen eine geringe Gebühr ohne Voranmeldung möglich. Inliner, Helm und Schoner für Ellenborgen, Knie und Hand sind mitzubringen. Rund 35 Kinder tummeln sich meist in der Laufschule. Ein Probetraining bei den Bambini kann vereinbart werden.

Apropos Bambini: Weil die Größenunterschiede bei den Kleinen oft enorm sind, haben die Rams eine "Böckchen"-Mannschaft auf die Beine gestellt. Mädchen und Jungen ab fünf Jahren nehmen schon seit 2014 als Bambini II am Spielbetrieb teil. "Leider gibt es keine eigene Spielklasse für diese jüngeren Kinder", erklärt Sabine Schmidt. Deshalb müssen die Böckchen mit den älteren Bambini in der Bambini-Liga B ihre Kräfte messen. Auch wenn es meist Niederlagen hagelt - die Begeisterung ist ungebrochen.

Mit einer blitzsauberen Vorjahres-Bilanz (Deutscher Pokalsieger, NRW-Meister und Deutscher Meister) verfolgt die erste Schülermannschaft das Saisonziel: Teilnahme an den Play-offs in der ersten Schülerliga. Die spielstarke Zweitvertretung will in der Schülerliga C zu den drei besten Teams gehören. Mit Akteuren der erfolgreichen Schülermeister von 2015 personell verstärkt, strebt die Jugendmannschaft (Jugend I) mit Torhüterin Melina Kokoras und unter Trainer Sebastian Schmidt in der ersten Jugendliga West das Erreichen der Play-offs an. Die Jugend II setzt in der zweiten Jugendliga West auf mannschaftliche Geschlossenheit und die Integration von Akteuren aus dem Schülerbereich.

Dem Junioren-Trainerteam Peter Schmidt und Torsten Dehnke steht ein mit 23 Feldspielern und zwei Torleuten personell großer Kader zur Verfügung. Die Talente sollen in den Meisterschafts- und Pokalspielen auf sich aufmerksam machen, um den Sprung in den Seniorenkader zu schaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Rams setzen weiter auf den Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.