| 00.00 Uhr

Itter
Frau wird mit erstem Schuss Schützenkönig

Itter. Bei den St. Hubertus Schützen in Itter ist Siegrid van Straelen der zweite weibliche Schützenkönig. Schon 2010 waren sie und ihr Mann Regimentskönigspaar. Seit 1985 dürfen Frauen bei den Itterer Schützen auf den Königsvogel schießen. Von Anna Girke

Es ist ein tolles Gefühl, wenn man sich etwas vornimmt und es direkt beim ersten Mal klappt: Ein Versuch und der Königsvogel ist getroffen. So erging es Siegrid van Straelen (52). Sie schoss am Sonntag beim Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft in Itter als Allererste direkt den Vogel ab - und konnte es gar nicht fassen. "Ich habe geheult, so sehr habe ich mich gefreut, dass ich es geschafft habe", sagt die 52-Jährige.

Sie ist die zweite Frau überhaupt, die in ihrem Regiment Schützenkönig geworden ist. "Mein Mann macht dann die Königin, er bekommt das Diadem", sagt sie lachend. Dieses Jahr hat sie nämlich den Spieß umgedreht: Schon 2010 waren sie und ihr Mann das Regimentskönigspaar, ein Jahr nachdem sie dem Schützenverein beigetreten sind. Damals wurde Guido van Straelen Schützenkönig.

"Ich wollte es dann jetzt mal versuchen", sagt Siegrid van Straelen. Sie hatte gar nicht damit gerechnet, dass es klappt. "Als ich getroffen habe, hat mein Mann sich nur die Augen zugehalten und ungläubig den Kopf geschüttelt". Trotzdem hat habe er sie unterstützt. "Meine Teilnahme am Königsvogelschießen war ja auch vorher mit ihm abgesprochen", erklärt die 52-Jährige, die gestern Abend auf dem Krönungsball die große Orden-Kette überreicht bekam.

Doch der Schützenverein ist nicht ihr einziges Hobby. "Ich bin gerne in unserem Schrebergarten oder unternehme was mit Freunden und Familie", sagt die dreifache Mutter und vierfache Großmutter. "Und ich mag laute, schnelle Autos", fügt sie hinzu.

Siegrid van Straelen freut sich auch schon auf das nächste Schützenfest und die vielen neuen Leute, die sie dann kennenlernen wird. "Es ist schön, wenn sich auch mal alles um einen selbst dreht", gibt die 52-Jährige zu. "Aber das ist schon was anderes, als Frau unter den vielen Männern Schützenkönig zu sein. Ich habe mich durchgeboxt", sagt sie.

Seit der Gründung der Fahnenschwenker 1985 dürfen Frauen in der St. Hubertus Schützenbruderschaft auf den Königsvogel schießen. Diese Kompanie wurde von der ersten Frau im Schützenverein, Ute Zielinski, ins Leben gerufen. Sie war dann auch der erste weibliche Schützenkönig, Siegrid van Straelen ist nun der zweite.

"Ich werde auch nächstes Jahr auf dem Schützenfest ein Kleid statt der Uniform tragen", erklärt die 52-Jährige. Und ihr Mann? "Der trägt dann Uniform. Und vielleicht auch das Krönchen, denn er ist ja Schützenkönigin", fügt sie lachend hinzu.

Auf dem Großen Krönungsball gestern Abend hat Oberbürgermeister Thomas Geisel den Schützen Hermann Dirxen mit dem Stadtorden geehrt. Diese Auszeichnung wird alle zwei Jahre an Schützen vergeben, die bereits den Verdienstorden erhalten haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Itter: Frau wird mit erstem Schuss Schützenkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.