| 00.00 Uhr

Lörick
Anwohner freuen sich über zwei weitere Bäume

Lörick. "Happy End" im Kirschbaumwäldchen. Die Anwohner haben nach Protesten erreicht, dass das Gartenamt zwei weitere Kirschbäume gepflanzt hat. Jetzt befinden sich vier Kirschbäume auf dem alten Wall der Radrennbahn zwischen Walther-Hensel-Straße und der Straße Am Kirschbaumwäldchen. Horst Seidenberg, Vorsitzender des Löricker Bürgervereins, hatte sich erneut dafür eingesetzt, dass der nach dem Orkan "Ela" abgeholzte Bereich nun wieder halbwegs komplett ist. "Wir danken allen, die sich dafür eingesetzt haben", sagte Reinhard Omir, der Sprecher der Initiative. Von Heide-Ines Willner

Anwohner und der Bürgerverein Lörick hatten für die neuen Bäume teils erhebliche Summen gespendet und auch die Bezirksvertretung 4, die für Oberkassel, Heerdt, Lörick und Niederkassel zuständig ist, gab etwas dazu. Umso größer war die Enttäuschung, als nur zwei Bäume auf die dafür vorgesehene Fläche gesetzt wurden. Ohne die Anwohner zu informieren, hatte das Gartenamt nämlich zwei Kirschbäume an einer entfernteren Stelle gepflanzt. Damit wollten sich die Spender nicht abfinden und kämpften erfolgreich für ihr Anliegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Anwohner freuen sich über zwei weitere Bäume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.