| 00.00 Uhr

Lörick
Kleine Piraten probieren sich im Paddeln aus

Lörick: Kleine Piraten probieren sich im Paddeln aus
Joel hatte viel Spaß beim Paddeln im Kajak mit Trainerin Sandra Opala, die ihm die Sportart erklärte. FOTO: Anne Orthen
Lörick. Die Wasser Wanderer hatten Kinder zum Schnuppertag auf den Rhein eingeladen, Von Nicole Esch

Die ersten Paddelversuche laufen noch recht chaotisch. Am Schwierigsten ist es, das Kanu in die gewünschte Richtung zu bewegen. 14 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren waren zum "Piraten-Tag" der "Wasser Wanderer Düsseldorf" am Löricker Deich erschienen, mit dem der Verein Kinder fürs Kajak-Fahren gewinnen will. Damit es für die Kleinen spannender wird, gab es in den Paddelpausen Piraten-Spiele, bei denen es am Ende auch einen Schatz zu finden galt, "Kinder, die in den Ferien nicht verreist sind, können hier einen sagte Abenteuertag erleben", findet die Vereinsvorsitzende Elke Berg.

Joel (9) etwa macht das Paddeln sichtlich Spaß. "Das Schaukeln im Boot gefällt mir am Besten," sagt er. Erfahrene Paddler wie Vivien und Milena zeigen, wie es geht. Die 13-jährige Vivien paddelt schon, seit sie sieben ist. Am liebsten fährt sie Slalom und hat auch schon an Wettbewerben teilgenommen. "Paddeln macht Spaß, und man kann sich toll abkühlen, wenn es warm ist," sagt sie und lacht. "Außerdem ist auch schön, seine Freunde dabei zu treffen." Den sozialen Aspekt betont auch Sabine Schu, Sportwartin und Trainerin des Vereins. "Heute Morgen waren sich alle noch fremd - jetzt gibt es eine tolle Gruppendynamik", erzählt sie. "Konkurrenzkampf gibt es nicht. Es soll einfach nur Spaß machen." Und den kann man den Freibeutern ansehen.

Ohne kleine Unfälle geht es allerdings nicht. Kajaks stoßen zusammen, Paddel fallen ins Wasser, und auch das ein oder andere Kind geht mal über Bord. Deshalb ist mindestens das "Seepferdchen" die Voraussetzung fürs Mitmachen. "Ohne Schwimmkenntnisse geht es nicht", sagt Schu. Sandra Opala ist immer zur Stelle, um zu Helfen. Die 19-Jährige macht den Sport jetzt seit rund zwei Jahren, seit einem Jahr sogar als Leistungssport. Stolz präsentiert sie die Eskimo-Rolle. Auch Vivien zeigt ihr Können und paddelt im Stehen - eine wackelige Angelegenheit, und doch verdammt nah am Trendsport Stand-up-Paddling.

Am Ende sind sich die Mitglieder des Vereins und die Gäste einig: Der Tag war ein großer Erfolg. Nicht nur die Kleinen hatten viel zu Lachen. Zudem wurde der Stolz, den alten Rheinarm im Boot überquert zu haben, am Ende noch durch das Heben des Piratenschatzes gekrönt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Kleine Piraten probieren sich im Paddeln aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.