| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Traumschiff geht im Theater auf große Fahrt

Düsseldorf. Theater-Besuch oder Fotos zur verlorenen Stadt Onagawa: In den Stadtteilen gibt es viel zu entdecken.

Für Theaterfans Noch bis Sonntag, 10. Januar, geht im Theater an der Luegallee 4 das Traumschiff Mary Lueg auf große Fahrt. Mit dieser musikalischen Revue von Ingrid Wanske feiert die Bühne ihr 35-jähriges Bestehen. Mit vollen Segeln und einem herrlich schrägen Unterhaltungsprogramm steuert die Mary Lueg mit Witz und viel Musik der Zukunft entgegen. An Bord begrüßt ein schwerhöriger Kapitän mit seinem heillos überforderten Bordpersonal das Publikum. Und auch die Passagiere sind alles andere als pflegeleicht. Zu sehen ist die Inszenierung heute bis Samstag um 20 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr. Karten für die Vorführungen kosten 19, ermäßigt 14,50 Euro. Die Tickets gibt es unter der Telefonnummer 572222.

Für Ältere Das Zentrum plus Heerdt, Aldekerkstraße 31, bietet auch im neuen Jahr wieder ein volles Programm. So gibt es heute, 7. Januar, Gelegenheit, Bingo zu spielen. Beginn des Treffens ist um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen, gespielt wird ab 15 Uhr. Am Samstag heißt es dann "Nachbarn treffen sich" bei einem gemütlichen Beisammensein ab 17 Uhr. Dienstag, 12. Januar, informiert dann Christa Sieger von der Wohngeldstelle Düsseldorf über die seit 1. Januar geltende Gesetzeslage zum Thema Wohngeld und gibt Tipps. Beginn der Veranstaltung ist um 14.30 Uhr. Und wer am Mittwoch, 13. Januar, keine Lust haben sollte, zu kochen und lieber in Gesellschaft essen möchte, kann sich um 12.30 Uhr (nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 503129) ebenfalls im Zentrum plus einfinden. Bei "Frisch gekocht" werden Hackbraten, Kohlrabi, Kartoffeln und Dessert für 5,50 Euro angeboten.

Für Kulturinteressierte Mitglieder des Keywork-Ateliers Oberkassel haben in Kooperation mit der Diakonie Düsseldorf, dem Zentrum plus Oberkassel sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Heerdt eine Ausstellung entwickelt, die die Veränderungen im Stadtbezirk thematisiert. Eröffnet wird "Unsere Stadt im Wandel. Beobachtungen im linksrheinischen Düsseldorf. Heerdt - Gute Aussichten für neue Nachbarschaften" am Sonntag, 10. Januar, um 12 Uhr. Die Ausstellung mit Fotos, Collagen und Informationstafeln und einer Reihe von Veranstaltungen möchte Raum geben, um miteinander über Veränderungen und Herausforderungen ins Gespräch zu kommen. Geöffnet ist die Schau bis Donnerstag, 14. Februar, und zwar montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 sowie donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung im Paul-Gerhardt-Haus an der Heerdter Landstraße 30.

"Nomori-no kagami - Im Spiegel des Waldhüters": Unter diesem Titel zeigt das Eko-Haus der Japanischen Kultur Fotografien von Tsutomu Koiwa. Nach der 2014 gezeigten fotografischen Dokumentation "Tage zählen": Onagawa - die verlorene Stadt" widmet sich auch diese Ausstellung des Fotografen der Beziehung von Mensch und Natur. Die Kunstschau ist bis Donnerstag, 28. Februar, bei freiem Eintritt dienstags bis sonntags in der Zeit von 13 bis 17 Uhr im Eko-Haus an der Brüggener Weg 6 zu besichtigen in Niederkassel. (dkd)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Traumschiff geht im Theater auf große Fahrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.