| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
VfL Benrath II setzte sich bei GSC Hermes durch

Düsseldorf-Süd. Das abstiegsgefährdete Team des VfL Benrath II sicherte sich drei wichtige Zähler im Abstiegskampf. Für den FC Kosova wäre in der Parallelgruppe gegen den Tabellenführer Türkgücü Ratingen mehr als ein Remis drin gewesen. Der SV Garath war spielfrei.

GSC Hermes - VfL Benrath II 3:4 (2:2). Durch die beiden Treffer von Berkan Joromovic (3.) und Niklas Senf (15.) lagen die Benrather schnell mit 0:2 in Führung. Jeweils nach einer Ecke kamen die Gastgeber zum 2:2 (35., 43.). Dabei ging dem 1:2 ein Foulspiel an einem Benrather Akteur voraus und beim 2:2 fehlte die Zuordnung in der Gästeabwehr. Nach dem Wechsel boten sich beiden Teams, Möglichkeiten in Führung zu gehen. Mario Stoffels brachte die Gäste wieder mit 2:3 in Front (55.). Patrick Drewes erhöhte auf 2:4 (60.). Danach kontrollierten die Benrather das Geschehen. Das 3:4 der Hausherren eine Minute vor Ende der Begegnung bedeutete keine Gefahr für den Sieg des VfL (89.). "Es war ein verdienter Sieg. Mein Team hat wieder eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert", erklärte Coach Wolfgang Mückschitz.

FC Kosova - Türkgücü Ratingen 2:2 (1:1). Die Hausherren zeigten gegen den Spitzenreiter eine starke Leistung. Das Manko war dabei, dass sich das Team viele Chancen erarbeitete, aber nicht genügend in Tore ummünzen konnte.

Zweimal gerieten die Hausherren in Rückstand. Sie ließen sich davon aber nicht beirren. Das 0:1 (41.) egalisierte Faruk Krasnici fast mit dem Pausenpfiff. Auch nach dem Wechsel war Kosova spielbestimmend. Den Gästen gelang aber zuerst das 1:2 (67.).

Nach einer gelungenen Kombination sorgte Artan Tahiri für das 2:2. Pech hatte Naser Ilazi, dass sein Schuss in der 90. Minute von einem Abwehrspieler der Gäste vor Überschreiten der Torlinie geklärt werden konnte.

(ko-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: VfL Benrath II setzte sich bei GSC Hermes durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.