| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Woeste feiert mit dicken Bohnen und Speck

Düsseldorf: Woeste feiert mit dicken Bohnen und Speck
Jubilar Albrecht Woeste (Mitte) mit seiner Frau Renate und Henkel-Chef Kasper Rorsted FOTO: a. bretz
Düsseldorf. Albrecht Woeste, der langjährige Vorsitzende des Henkel-Gesellschafterausschusses und -Aufsichtsrats, hat es gerne unprätentiös. Deswegen hatte der frisch vom Stadtrat zum Ehrenbürger gekürte Düsseldorfer mit seiner Frau Renate anlässlich seines 80. Geburtstags gestern nicht in ein Sterne-Lokal oder einen noblen Club eingeladen.

Mit Bezug auf die gerade abgeschlossene Heimat-Serie der RP sagte er vor knapp 300 Gästen an der Ratinger Straße: "Heimat ist für mich, dass ich meinen 80. Geburtstag hier mit Ihnen im Schlösser feiern kann.

" Dafür gab's im Quartier Bohème einen Extra-Applaus, und für Lacher sorgte Woestes Bekenntnis, dass er wie sein Vater stets dicke Bohnen mit Speck geliebt habe - und die würden nun auch nebenan im Henkel-Saal aufgetischt. Erdverbunden saß die Festgemeinde dann dort an langen Tischen, aß, und über den Köpfen schwebten Ballons für die Tischordnung. IHK, Industrieclub, Rotary, Fortuna, German Racing, Jonges, Rat und Verwaltung: Sie alle waren namhaft vertreten.

Zu den Gratulanten gehörten auch RP-Chefredakteur Michael Bröcker (links) und Dr. Karl Hans Arnold, Vorsitzender der Geschäftsführung der RP-Mediengruppe. FOTO: Bretz, Andreas
(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Woeste feiert mit dicken Bohnen und Speck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.