| 00.00 Uhr

Duisburg
Drogenkurier bis an die Zähne bewaffnet

Duisburg. Ein 39-jähriger Duisburger sitzt nun in U-Haft.

Im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen Rauschgifthändler hat die Oberhausener Polizei vor wenigen Tagen einen Duisburger ausfindig gemacht, in dessen Wohnung im Dellviertel die Beamten nicht nur Drogen, sondern auch jede Menge Waffen fanden.

Der 39-Jährige war, so die Ermittler, als Drogenkurier tätig. Als die Polizei den Mann in seiner Wohnung festnehmen wollte, stand er gerade an der Türe, um mit seinem Hund Gassi zu gehen. Daraus wurde nichts mehr, denn er wurde festgenommen. In seiner Wohnung fanden die Fahnder im Gefrierfach des Kühlschranks insgesamt 1,8 Kilo Amphetamin. In der gesamten Wohnung waren zudem Waffen und gefährliche Gegenstände verteilt. Die Ermittler fanden einen geladenen Revolver (357 Magnum), Baseballschläger, Schlagring, Einhandmesser, Tonfa-Schlagstock, Kurzschwert, Kubotan und Karambitmesser. Der 39-jährige Drogenkurier sitzt nun in Untersuchungshaft. Insgesamt nahmen die Beamten bei der Sprengung der Rauschgiftrings neun Männer fest. Die Ermittlungen dauern an, teilte die Polizei mit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Drogenkurier bis an die Zähne bewaffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.