| 11.57 Uhr

Unfall in Duisburg
Explosion in Auto wegen zu viel Raumspray

Duisburg. In Duisburg hat ein 17-Jähriger in einem Fahrzeug so viel Raumspray versprüht, dass das Gasgemisch verpuffte. Offenbar reichte die Türbeleuchtung aus, um das Gemisch zu entzünden. 

Wie die Polizei mitteilt, kam es in dem Wagen an der Knappenstraße in Friemersheim zu einer Verpuffung. Das Panoramadach des Fahrzeugs flog weg. Nach Angaben der Behörde hatte der junge Mann in dem Wagen "mehrere hochexplosive Raumsprays" versprüht. Als der Mann die Beifahrertür öffnete, habe sich die Türinnenbeleuchtung eingeschaltet, die ausreichte, um das Gemisch zu entzünden. 

Der 17-Jährige erlitt Verbrennungen an beiden Armen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. 

 

(sef)