| 00.00 Uhr

Duisburg
Fahrradfahren für einen guten Zweck

Duisburg. Am Wochenende, vom 5. bis zum 6. August, findet im Landschaftspark Nord ein Fahrradrennen für einen guten Zweck statt. Die Radler der Siemens Energy, die sich "Turbobiker" nennen, sammeln bei dem 24-Stunden Mountainbike-Rennen ab Samstag, 12 Uhr, Spenden für den Bunten Kreis Duisburg. Der Verein unterstützt seit 15 Jahren schwerkranke, behinderte und frühgeborene Kinder und Jugendliche und ihre Familien in Duisburg. Je mehr Runden die Radfahrer auf dem 8,5 Kilometer langen Parkour drehen, desto mehr Spenden sammelt die Gruppe rund um Peter Bongartz für den Verein.

Die engagierten Radfahrer fahren bereits seit sieben Jahren für einen guten Zweck und haben bei vergangenen Rennen insgesamt 100.000 Euro Spenden für gemeinnützige Organisationen gesammelt. 2016 sammelten die "Turbobiker" über 17.000 Euro. Zuschauer sind eingeladen, sich das Rennen anzuschauen und die Radler anzufeuern. Weitere Informationen sind online unter www.turbo-biker.de zu finden oder können telefonisch unter 0203 98579140 erfragt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Fahrradfahren für einen guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.