| 00.00 Uhr

Duisburg
Führung: Hochleistungslaser zum Anfassen

Duisburg. Exklusive Einblicke in das Laserlabor des neuen Sonderforschungsbereichs 1242 bietet die Fakultät für Physik der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 4. November und 2. Dezember (17 Uhr, Treffpunkt am Eingang des MG-Gebäudes am Campus Duisburg). Der Eintritt ist frei, aber man muss sich anmelden, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Zwei Laborführungen bieten spannende Einblicke in die Spitzenforschung, in der es um ultraschnelle Prozesse geht.

Doch wie kommt das Laserlicht überhaupt um die Ecke? Warum wird es umgewandelt? Und wie geht das noch gleich mit dem Laserschneiden? Thematisch geht es im neuen SFB 1242 um "Nichtgleichgewichtsdynamik kondensierter Materie in der Zeitdomäne". Um ein materialübergreifendes, mikroskopisches Verständnis solcher Nichtgleichgewichtszustände zu erarbeiten, bündelt der SFB wissenschaftliche Aktivitäten aus der Physik, Chemie und den Nanowissenschaften.

So könnten vollständig neue Materialeigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten entstehen, zum Beispiel mit Blick auf Silizium-Wafer in der Solartechnik oder auch Isolatoren in elektrischen Geräten. Anmeldung: Steffi Nickol, "mailto:steffi.nickol@uni-due.de" ,

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Führung: Hochleistungslaser zum Anfassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.