| 00.00 Uhr

Duisburg
GfB schreibt erneut schwarze Zahlen

Duisburg. Etwas mehr als eine halbe Million Euro Überschuss erwirtschafteten die Gesellschaft für Beschäftigungsförderung mbh (GfB) und ihre Tochtergesellschaft Werkstadt Duisburg im vergangenen Jahr. Damit konnte sie ihr Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr erneut verbessern. Mit den Ergebnissen für 2015 präsentierte sie zum dritten Mal hintereinander schwarze Zahlen. Mehr als 500 Vermittlungen in den ersten Arbeitsmarkt oder in eine Ausbildung sprechen für sich. Über 2000 Teilnehmer und Ratsuchende erhielten im vergangen Jahr Hilfestellungen durch die GfB. Mit der Eröffnung der neuen Betriebsstätte an der Düsseldorfer Straße entstand zudem ein neues Bildungszentrum in Nähe des Hauptbahnhofs. Dort qualifiziert die GfB Menschen für den Ordnungsdienst verschiedener Städte im Ruhrgebiet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: GfB schreibt erneut schwarze Zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.