| 00.00 Uhr

Duisburg
Haniel engagiert sich in der Flüchtlingshilfe

Duisburg. Der in ruhrort ansässige Haniel-Konzern wird unter dem Dach von "Wir zusammen - Die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft" einen konkreten, nachhaltigen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland leisten. Er wird wird dies in enger Abstimmung mit dem Oberbürgermeister der Stadt Duisburg sowie der Stabsstelle "Flüchtlinge" umsetzen. Konkret übernimmt Haniel die Patenschaft für die Akuthilfe bei Engpässen in der Integration von Flüchtlingen, die über die Stabsstelle gemeldet werden. Diese Hilfe erfolgt noch am gleichen oder am nächsten Tag nach Meldung. Außerdem unterstützt Haniel die Stadt beim Aufbau der Organisations- und Lagerlogistik für die Integrationshilfe. Aktuell werden die Vorbereitungen zur beruflichen Integration von Flüchtlingen mit Bleiberecht in die Haniel-Gruppe getroffen. Es ist geplant, künftig auch Kultur-, Sach- und Sprachschulungen sowie Kinder- und Jugendbetreuung anzubieten. Dazu arbeitet Haniel an einem Modell, in dem sich Mitarbeiter persönlich in stärkerem Maße ehrenamtlich engagieren.

"Wir zusammen" bündelt die Integrations-Initiativen der deutschen Wirtschaft. Ziel ist es, ein Netzwerk zu unterhalten und auszubauen, dessen Mitglieder sich dauerhaft dem Thema Integration widmen und dieses vorantreiben. Dazu führen die teilnehmenden Unternehmen eigenständige Integrationsprojekte durch und untermauern diese mit verbindlichen Partnerschaften.

(hch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Haniel engagiert sich in der Flüchtlingshilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.