| 00.00 Uhr

Duisburg
Heinz Sprenger ist "der wahre Schimanski"

Duisburg. Angefangen hat die Erfolgsgeschichte von "DU Tours" der Journalistin Dagmar Dahmen mit dem Rundgang "Auf Schimmis Spuren durch Duisburg-Ruhrort" im März 2012. Dieser war die Geburtsstunde der inzwischen äußerst beliebten "Schimmi-Touren", die mittlerweile alle Kultcharakter haben. Kein Wunder, steht doch der wohl bekannteste "Tatort"-Kommissar des deutschen Fernsehens, Horst Schimanski, im Mittelpunkt der rund zweistündigen Tour.

Die TV-Figur, gespielt von Götz George, war für Dahmen schnell Ausgangspunkt für mehr. So gibt es die "Schimmi-Touren" inzwischen zu Fuß, per Fahrrad, mit einer Motoryacht, bei Nacht, ob pur oder mit vorher Brunch oder nachher Currywurst beziehungsweise Grillaschtorte.

Sesshaft in Ruhrort ist "DU Tours" mit einem "Hafenlager" am Leinpfad, das auch als Ticket- und Souvenir-Shop sowie Stehcafé dient. Dahmens neueste Idee ist die Veranstaltungsreihe "Schimmi liest Krimi - Lesung mit Verhör!". Am Mittwoch gab es in der Hafenkneipe "Zum Hübi" an der Horst-Schimanski-Gasse die Premiere. Proppenvoll war es und unterhaltsam zugleich im Sinne von Gespräch und Vergnügen bei der Auftaktveranstaltung.

Den Anfang machte Heinz Sprenger mit seinem Erstlingswerk "Der wahre Schimanski - Meine spektakulärsten Fälle als Duisburger Chefermittler" (die RP berichtete). Sprenger ist in Mülheim an der Ruhr geboren und aufgewachsen. 1971 ging er zur Polizei. Länger als zwei Jahrzehnte leitete der Kripobeamte innerhalb des Kriminalkommissariats verschiedene Mordkommissionen. Zu den spektakulärsten Fällen in seiner Zeit gehörten dabei die Mafiamorde in Neudorf vor fast genau zehn Jahren.

Drei Aspekte der Mafiamorde (Tat, Hintergründe und Aufklärung) beinhaltet sein über 200 Seiten-Werk, aus dem von Henry Lehmann ebenso gelesen wurde wie aus den Kapiteln "Der Kannibale von Duisburg" und "Mord wegen Telefonsex". Unterbrochen wurden die Textvorträge in Form von "Verhören" des Autors durch Dahmen und des Publikums. Ein schönes Format hat die "DU Tours"-Chefin damit in die Welt gesetzt. Seine Fortsetzung folgt im Herbst.

Mehr zu "DU Tours" erfährt man hier: "http://www.du-tours.de" und mehr zum Buch hier: "https://www.m-vg.de/riva/shop/article/12400-der-wahre-schimanski"

(O.R.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Heinz Sprenger ist "der wahre Schimanski"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.