| 00.00 Uhr

Duisburg
IKiBu macht Station im Elefantenhaus

Duisburg: IKiBu macht Station im Elefantenhaus
FOTO: Crei
Duisburg. "Afrika" ist das Motto der zurzeit laufenden Internationalen Kinderbuchausstellung, die unter dem Kürzel IKiBu überregional bekannt ist. Die meisten Lesungen finden in der Zentralbibliothek und den Bezirksbibliotheken in Walsum, Hamborn, Homberg, Rheinhausen und Süd statt. Aber auch im internationalen Zentrum Kiebitz in Marxloh gibt es IKiBu-Veranstaltungen. Die spektakulärste IKiBu-"Außenstation" ist jedoch das Elefantenhaus im Duisburger Zoo. Dort stellte gestern die renommierte Kinderbuchautorin Dagmar Chidolue ihr Buch "Millie in Afrika" vor.

Die Schüler des zweiten und dritten Schuljahrs waren von der Lesung, dem Ort der Lesung und den anwesenden Elefanten begeistert. Im Anschluss an die Lesung konnten die Schüler unter Anleitung von Lehrern der Zooschule die Tierwelt Afrikas, wie sie im Duisburger Zoo zu finden ist, erforschen. Heute wird die Veranstaltung mit anderen Schülern wiederholt.

(pk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: IKiBu macht Station im Elefantenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.