| 00.00 Uhr

Duisburg
Klaviertrios zum Abschied von Prof. Mommertz

Duisburg. Zehn Jahre lang, von 2005 bis 2015, war Dirk Mommertz, seines Zeichens Pianist im Fauré-Quartett, Professor für Kammermusik am Standort Duisburg der Folkwang-Universität der Künste. Inzwischen ist er an die Münchner Musikhochschule gewechselt - hier hatte er eine halbe Stelle, dort hat er eine ganze. Jetzt gestaltete die Kammermusik-Klasse Mommertz noch das erste Haniel Akademie-Konzert der neuen Saison. Kein Wunder, dass hier zwei vorzügliche junge Klaviertrios auftraten und Furore machten, denn diese Folkwang-Klasse profilierte sich im Laufe der Jahre als eine wahre "Klaviertrio-Schmiede" (die RP berichtete). Sensationell wirkte gleich das erst 2014 gegründete Trio Amì mit dem ausgedehnten und leidenschaftlichen, russisch-romantischen Klaviertrio d-Moll op. 32 (1894) von Anton Arenskij. Han Kyui Choe (Klavier) Young-Joon Kim (Violine) und Christian Fagerström (Violoncello) legten das äußerst schwer zu spielende, aber äußerst dankbare Werk ebenso sorgfältig wie lebensprall hin. Nach dem zweiten der vier Sätze, einem kniffligen Scherzo, gab es sogar Zwischenapplaus.

Dagegen wirkte das 2009 gegründete Bartholdy-Trio, Köhler-Osbahr-Preisträger 2014 (die RP berichtete), fast nonchalant. Das ist natürlich kein großer Unterschied, das zeigte sich schon in "Die vier Jahreszeiten" (1965-70) von Astor Piazzolla, dem König des Tango Nuevo, in einem brauchbaren Arrangement für Klaviertrio. Selbstverständlich fehlte hier nicht das Leib- und Magenstück von Yasuko Sugimoto (Klavier), Pauline Reguig (Violine) und Alexey Shestiperov (Cello), nämlich das Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 (1839) von Felix Mendelssohn.

Das nächste, zweite und somit für diese Saison letzte Haniel Akademie-Konzert steigt am 10. Mai 2016. Der Hornist Radek Baborák, Duisburgs "Artist in Residence" (Gastkünstler) dieser Saison, stellt dann mit befreundeten Kollegen ein spannendes Raritäten-Programm aus Originalwerken und wirkungsvollen Bearbeitungen vor.

Karten gibt es unter der Telefonnummer 0203 283 62 100.

(hod)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Klaviertrios zum Abschied von Prof. Mommertz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.