| 18.36 Uhr

Zeugen gesucht
Maskierte überfallen Autofahrer an roter Ampel in Duisburg

Duisburg. In der Nacht zu Freitag wurde ein Autofahrer in Duisburg-Hochfeld Opfer eines Überfalls. Während er an einer roten Ampel wartete, sprangen zwei maskierte Täter aus dem Gebüsch und versuchten, die Türen seines Wagens aufzureißen und das Fenster zu zerstören. 

Gegen 1.15 Uhr wartete der Autofahrer laut Polizei an einer roten Ampel auf der Wanheimer Straße auf Höhe des Krankenhauses. Aus einem Gebüsch am Straßenrand sollen zwei maskierte Personen gesprungen sein. Sie sollen versucht haben, die Türen des BMW aufzureißen.

Dies misslang den ihnen, weil sich die Türen von außen während der Benutzung des Autos nicht öffnen lassen. Als ein Täter versuchte das einige Zentimeter heruntergelassene Fenster der Fahrerseite herauszubrechen, sei der 24-jährige Fahrer einfach losgefahren, heißt es in dem Bericht der Polizei.

Einer der Täter flüchtete über die Einfahrt der Klinik in Richtung Hochfeld. Der andere lief in Richtung Rheinpark. Das Duo war circa 1,80 m bis 1,85 m groß, hatte normale Staturen, trug dunkle Skimasken und Handschuhe. Auffällig war, dass ein Täter eine kurze Hose zu auffällig gelben Schuhen trug. Das Kriminalkommissariat 35 nimmt Hinweise unter 0203 280-0 an.

 

(siev)