| 15.50 Uhr

Nach Badeunfall
Vermisster Schwimmer tot aus Rhein-Herne-Kanal geborgen

Rettungskräfte bergen Mann aus Kanal
Rettungskräfte bergen Mann aus Kanal FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg/Oberhausen. Großeinsatz am Dienstag am Rhein-Herne-Kanal: Rettungskräfte bargen am Mittag eine Leiche aus dem Wasser. Wie die Polizei bestätigte, handelt es sich um den seit Samstag vermissten Schwimmer.

Seit Samstagnachmittag wurde ein Mann nach einem Badeunfall im Rhein-Herne-Kanal zwischen Duisburg und Oberhausen vermisst. Nun haben Rettungskräfte seine Leiche gefunden. Taucher bargen den 54-Jährigen am Dienstag in Höhe Oberhausen-Lirich aus dem Kanal. Das bestätigte die Polizei aus Oberhausen. 

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich am Dienstag gegen 11.30 Uhr ein Zeuge bei der Leitstelle der Polizei gemeldet. Er gab an, einen leblosen Körper im Bereich der Schleuse Oberhausen-Lirich gesehen zu haben. Mitarbeiter der Anlage bargen den Körper aus dem Kanal. 

Der Badeunfall hatte am Samstag für eine große Suchaktion im Rhein-Herne-Kanal gesorgt.  Die Polizei Duisburg und die Feuerwehren Duisburg und Oberhausen suchten mit Hubschraubern, Sonarboten, Rettungstauchern und Spürhunden nach dem Mann, den Zeugen im Rhein-Herne-Kanal gesehen hatten. Bis zum Samstagabend suchte die Polizei in dem trüben Wasser nach dem Vermissten; gegen 23 Uhr beendeten die Helfer die Suche, ohne den Vermissten zu finden.

 

(url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Herne-Kanal: Rettungskräfte bergen Leiche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.