| 00.00 Uhr

Duisburg
Ruhrort lädt zum "Spelunken-Spektakel"

Duisburg. Am Samstag, 22. April, startet das Kreativquartier Ruhrort eine neue Musikreihe unter dem Titel "Spelunken-Spektakel". Das Auftaktkonzert bestreitet die Kölner Musikgruppe "Singadjo" zusammen mit dem Berliner Liedermacher Lüül plus Band im Ruhrorter Gemeindehaus.

Die Initiatoren Jons Heiner und Folkert Küppers hatten die Idee vom "Spelunken-Spektakel".Insgesamt vier Termine in 2017 umfasst die neue Konzertreihe im Stadtteil mit dem Schwerpunkt Folk- und Weltmusik. Zum Start gibt es das besagte Doppelkonzert mit "Singadjo" und Lüül. Letzterer, der mit bürgerlichem Namen Lutz Graf-Ulbrich heißt, steht seit 50 Jahren auf den Bühnen der Welt. Seine Stilrichtung ist Weltmusik bestehend aus Polkaschwof, Cajunwalzer, Reggae, Rumba, Balkan-Folk, US-Rock und Brit-Pop. Anders dagegen die zehnköpfige Musikgruppe "Singadjo": Die neun Männer und eine Frau verquicken in ihrem Spiel unterschiedliche Stilrichtungen, darunter Gipsy, Rumba, Rembetiko, Mariachi, Balkan, Latin und Chanson. Das Liedgut von "Singadjo" erzählt Geschichten vom Unterwegs-Sein und der Sehnsucht danach.

Während die Auftaktveranstaltung im Gemeindehaus (Dr.-Hammacher-Straße 6, 47119 Duisburg) stattfindet, gastieren die australische Singer/Songwriterin Minni Marx (23. Juni), "Schlagsaite" aus Köln (22. Oktober) und "Butterwegge & Band" aus Duisburg (12. November) in der Ruhrorter Hafenkneipe "Zum Hübi" (Dammstraße 27, 47119 Duisburg).

Der Eintritt ist stets frei, es wird aber ein Hut rumgehen.

(O.R.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ruhrort lädt zum "Spelunken-Spektakel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.