| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frohnhausens Sieg gegen die Löwen durchkreuzt den Plan

Fussball. Fünf Punkte Vorsprung auf den neuen Zweiten Hamborn 07 hatte sich Michael Roß nach dem viertletzten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga erhofft. Doch da hatte der Coach von Viktoria Buchholz die Rechnung ohne den VfB Frohnhausen gemacht. Die Essener brachen mit einem 3:1-Sieg die eindrucksvolle Serie der seit 15 Spielen ungeschlagenen Hamborner - und da Buchholz selbst nicht über ein 0:0 in Katernberg hinaus kam, beträgt der Vorsprung der Viktoria an der Spitze der Gruppe 5 nur noch einen statt der von Roß erhofften fünf Punkte. Und zwar auf den alten Zweiten Frohnhausen. Von Sven Kowalski

DJK Katernberg - Viktoria Buchholz 0:0. "Mein Plan ist leider komplett daneben gegangen", ärgerte sich Michael Roß natürlich in erster Linie über das eigene Abschneiden. "Wir haben 15 Minuten dominiert und zwei gute Chancen gehabt. Ansonsten waren wir mehr mit Ball holen beschäftigt als mit Fußball spielen. Katernberg hat das Spiel permanent verschleppt, und wir sind nicht in unseren Rhythmus gekommen.

Hamborn 07 - VfB Fronhausen 1:3 (0:2). "Wir haben 90 Minuten lang ein Riesenspiel gezeigt, aber drei Tore aus dem Nichts bekommen." Das lag in den Augen des 07-Trainers Dietmar Schacht an seinem Schlussmann Björn Blättermann, "Blätte hat einen rabenschwarzen Tag erwischt, aber das sei ihm zugestanden. Er hat uns auch schon sehr viele Punkte gesichert." Sascha Wiesner traf zum 1:2.

DJK Vierlinden - SV Genc Osman 1:3 (1:1). Murat Kara, Harun Celebi und Petros Tzikas schossen den Sieg für Genc heraus in einem Duell, das "Freundschaftsspielcharakter" hatte, wie es Ilyas Basol ausdrückte. "Die Motivation hätte etwas höher sein können", so der SV-Coach. Ahmet Tutal sah es ähnlich. "Wir haben nach dem 1:1 von Mehmet Yilmaz unsere Chancen nicht genutzt", befand der Trainer.

SC Frintrop - Meiderich 06/95 4:1 (2:1). Erneut stellte Ralf Gemmer einige Spieler an die abstiegsbedrohte "Dritte" ab. "Wir waren am 3:3 dran, sind aber zu fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen." So blieb es bei Kevin Frickes Tor zum 1:1.

Rheinland Hamborn - SuS Haarzopf 1:1 (1:1). Das 1:1 im Kellerduell nach Führung durch Anil Yildiz war in den Augen von Fahri Ulutas "letztlich ein gerechtes Ergebnis", so der Rheinland-Coach. Ein Punkt trennt Rheinland noch vom Abstiegsplatz.

VfB Lohberg - TuRa 88 Duisburg 2:0 (0:0). "Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen", sagte TuRa-Coach Sakis Papachristos, "wir haben beherzt gekämpft, leider unsere Chancen nicht genutzt und zweimal gepennt", fand der Trainer den Grund für die Niederlage.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frohnhausens Sieg gegen die Löwen durchkreuzt den Plan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.