| 11.31 Uhr

MSV Duisburg
MSV verkündet den Schuldenschnitt

MSV Duisburg: MSV verkündet den Schuldenschnitt
Udo Kirmse hat am Freitag den Schuldenschnitt des MSV Duisburg verkündet. FOTO: reichwein
Exklusiv | Duisburg. Um 10.39 Uhr sagte Udo Kirmse mit einem tiefen Aufatmen: "Wir sind jetzt an einem Punkt, wo wir mit Stolz sagen können, wir haben ein wichtiges Ziel erreicht – den Schuldenschnitt." Damit bestätigte der Präsident des MSV Duisburg die Exklusiv-Informationen unserer Redaktion von Donnerstag. Von Georg Amend

Gleichzeitig gab er seinen und den Rücktritt von Robert Philipps als Interims-Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft bekannt, beide bleiben dem Verein als Präsident und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung. Dafür übernimmt wie berichtet Peter Monhaupt mit Bernd Maas die Doppelspitze der Geschäftsführung. Die Bestellung des neuen Mannes erfolgt zum 1. April – dann soll das Gremium des letzten ausstehenden Gläubigers dem Schuldenschnitt zustimmen.

Der MSV wollte ursprünglich schon bei der Pressekonferenz heute die Bestätigung der Wirtschaftsprüfer zum Schuldenschnitt vorlegen, diese wird für 14 Uhr erwartet. Zweifel daran hat der Klub nicht. Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Marbach sagte: "Wir haben die Rahmenbedingungen geschaffen, die uns in Aufbruchstimmung versetzen sollten." Sein Stellvertreter Ingo Wald ergänzte: "Wir haben die Baustelle geschlossen." Demnach haben die mehr als 100 Gläubiger sich bereiterklärt, auf 80 Prozent ihrer ausstehenden Gelder zu verzichten, die Bedingungen des Moratoriums aus dem vergangenen Jahr nannte Wald "übererfüllt".

Weiter sind die Stadionlösung und die Lizenzierung Bedingungen zum Schuldenschnitt, doch Wald gab sich auch da zuversichtlich: "Die ganze Energie muss jetzt auf die Lizenzierung gelegt werden. Wir sind hoffentlich in der Lage, das zu stemmen, dann haben wir den Weg in die Zukunft geschafft." Marbach fand: "Das sind ausgesprochen positive Nachrichten für den MSV und die Region. Der MSV hat dann immer noch Schulden, aber in überschaubaren Maßen für einen Drittligisten."

Die Spielklasse soll nach dem Wunsch des Vereins bald wieder wechseln: "Es ist nicht das Ziel, uns häuslich einzurichten in der Dritten Liga. Wir haben das große Ziel, unserem Sportdirektor Ivo Grlic einen Kader an die Hand zu geben, mit dem wir in der Lage sind, zumindest oben mitspielen zu können." Die wichtigste Nachricht des Tages schloss Marbach daran an: "Jeder Cent ist eine Investition in die Zukunft des MSV und nicht mehr zum Abbau der Altschulden." Das ist das positive Fazit nach einem "bewegten Dreivierteljahr" wie es Kirmse nannte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MSV Duisburg: MSV verkündet den Schuldenschnitt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.