| 00.00 Uhr

Duisburg
Stahl durchgerostet: Cölve-Brücke wegen Einsturzgefahr gesperrt

Duisburg. Die Stadt Moers hat gestern in einem Eilverfahren die Cölve-Brücke zwischen Schwafheim und Rheinhausen-Trompet sperren müssen. "Die Maßnahme ist unumgänglich. Die Standsicherheit ist akut gefährdet", sagt der Moerser Stadtsprecher Thorsten Schröder. Von Kilian Treß

Grund ist der marode Zustand der Tragwerkkonstruktion. Innerhalb eines Jahres seien tragende Stahlstreben so massiv durchgerostet, dass die Lasten aus der aktuellen Verkehrsnutzung nicht mehr sicher getragen werden können. Nach einem Termin vor Ort gemeinsam mit Vertretern der Stadt Duisburg und der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) wurde die Sperrung ab 12 Uhr umgesetzt. "Sie wird auf unbestimmte Zeit dauerhaft bestehen bleiben", sagt Stadtsprecher Thorsten Schröder. Die Brücke wurde 1994 im Rahmen der Privatisierung der Deutschen Bahn an die Stadt Moers übergeben, weil sie auf Moerser Stadtgebiet (Schwafheim) steht. Der Zustand war schon damals nicht optimal. "Das gesamte Schadensbild zeigt, dass der Lebenszyklus der Brücke jetzt zu Ende ist.", sagt Schröder. Im Jahr 2015 hatten die Städte Moers und Duisburg noch 140.000 Euro in die Verstärkung der Stahlträger investiert. Eine neue Brücke wurde zwar bereits geplant, doch aufgrund neuer Richtlinien der Deutschen Bahn ist sie veraltet. Das neue Bauwerk müsse höher und weiter von der Gleisanlage angelegt werden. "Die Mehrkosten werden auf mehr als eine Million Euro geschätzt", sagt Stadtsprecher Schröder. Insgesamt seien Kosten in Höhe von mit fünf Millionen Euro und mehr anvisiert. Geld, das die Stadt Moers nicht hat. Und auch aus Duisburg sei keine Hilfe zu erwarten. "Beide Städte stecken im Nothaushalt", sagt Schröder. Ein weiterer, nicht unerheblicher Faktor, ist die Deutsche Bahn. An der Cölvebrücke sind die Oberleitungen der Bahnlinie befestigt. Ein Abriss der Brücke könnte den Bahnbetrieb zwischen Moers und Duisburg massiv beeinträchtigen. Die Stadt Moers wird auf der Strecke alle Straßenschilder nach "Rheinhausen" durchstreichen lassen. Einzig Fußgänger und Radfahrer dürfen sie mittig passieren. Alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen über Kirchweg und Auf dem Pickert in Schwafheim oder die Rathausallee in Rumeln Richtung Rheinhausen/Trompet und Moers fahren. Die DVG wird die Streckenführung der betroffenen Buslinien entsprechend verändern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Stahl durchgerostet: Cölve-Brücke wegen Einsturzgefahr gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.