| 00.00 Uhr

Duisburg
Über 100 Attraktionen für Kinder

Duisburg. Am Sonntag findet das alljährliche Fest zum Weltkindertag statt. Am Innenhafen warten zahlreiche Angebote zum Spielen für Kinder, aber auch Informationen für die Eltern. Von Carolin Skiba

Zwischen 30.000 und 50.000 Menschen haben in den vergangenen Jahren das Fest zum Weltkindertag am Innenhafen besucht. Eine Zahl, die am kommenden Sonntag, 18. September, ähnlich hoch sein wird - da sind sich Thomas Krützberg, Dezernent für Familie, Bildung und Kultur, sowie Levent Tomicki, Projektleiter vom Jugendamt, sicher.

Über 100 Spiel-, Mitmach- und Informationsangebote für Kinder und deren Eltern garantieren einen Tag voller Spaß und Unterhaltung. Es sind so viele Angebote, dass sogar der ausklappbare Flyer, der in diesem Jahr aufgrund der Fülle neu gestaltet wurde, nicht genügend Platz bietet, um alles unterzubringen. "Wir hatten nach der Gestaltung des Flyers noch zehn Nachmeldungen", erklärt Tomicki. Allein die Nachanmeldungen vom Lehmbruck-Museum, von der Niederrheinischen Kunst- und Musikschule, von einer Fußballschule und dem Verein "Wir gegen Krebs" würde die enorme Bandbreite an Angeboten gut widerspiegeln.

Schaut man sich den Flyer mit den verschiedenen Aktionen an, wird schnell klar, dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist: vom Bungeetrampolin über eine Kinder-Quad-Bahn bis zum Zirkusworkshop. Eine Piratenwelt, eine für Ritter und ein Mittelalterdorf werden so manchen Abenteurer ins Schwärmen bringen. Von 11 bis 18 Uhr kann auf dem riesigen Areal zwischen Johannes-Corputius-Platz und Philosophenweg getobt, gerätselt, gehüpft, geschminkt, gesucht und entdeckt werden. Auch Eltern dürfen sich über die vielen Angebote freuen, denn sie alle sind kostenlos. Lediglich für Getränke und Speisen muss ein geringer Betrag gezahlt werden, der wiederum den verschiedenen Organisationen zukommt. Ein Bühnenprogramm mit Tanz und Musik rundet das Angebot ab.

Das Familienfest zum Weltkindertag soll aber nicht nur unterhalten. "Wir möchten auch die Erziehungskompetenz stärken. Alle Fragen rund ums Kind können fachkundig beantwortet werden", sagt Krützberg. Das Familienfest sei eine Informationsaustauschbörse und biete Eltern die Möglichkeit, sich bei Fragen und Problemen ganz unverbindlich zu informieren. "Viele scheuen es, sich an das Jugendamt zu wenden", weiß Krützberg. Beim Weltkindertag ist das Jugendamt einer von vielen Akteuren, die ungezwungen Rede und Antwort stehen.

Der Flyer mit dem kompletten Programm liegt in allen Bezirksämtern der Stadt aus und steht auf der Internetseite des Jugendamtes als Download zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Über 100 Attraktionen für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.