| 11.23 Uhr

Duisburger Zoo
Löwin Minra gestorben

Zoo Duisburg: Löwin Minra gestorben
Löwin Minra ist gestorben. (Archivbild) FOTO: Marcel Kusch
Duisburg. Die Löwendame Minra aus dem Duisburger Zoo ist im Alter von 19 Jahren gestorben. Das gab der Zoo am Freitag bekannt. Der junge Löwe Tsavo ist nun allein.

Minra wurde am Freitagmorgen leblos in ihrer Box aufgefunden. Neben ihr hat der junge Löwe Tsavo ganz ruhig gelegen, wie der Zoo mitteilte. Das Tier weise äußerlich keine Verletzungen auf. Es wurde sofort in die Pathologie gebracht, wo es untersucht wird.

Plötzlicher Tod von Löwin Minra Seit letztem Montag waren Löwin MINRA und Löwenmann TSAVO Tag und Nacht zusammen. Die...

Posted by Zoo Duisburg on Freitag, 16. Juni 2017

Auch wenn angesichts des hohen Alters der Großkatze der Tod nicht überraschend kam, war die Betroffenheit bei den Mitarbeitern am Freitag groß, wie der Zoo mitteilte. Seit vergangenen Montag waren Minra und der junge Löwe Tsavo Tag und Nacht zusammen. Und das gemeinsame Leben funktionierte gut. Die Tierpfleger seien sehr erfreut geweisen, die Löwen morgens immer gemeinsam in einer Schlafbox vorzufinden.

Dabei hatte Tsavo im Oktober noch schlechte Erfahrungen mit der Löwendame gemacht. Minra biss ihm damals den Schwanz ab. Tsavo war damals gerade aus Kerkrade an den Kaiserberg gekommen, um Piefke, das verstorbene Oberhaupt der Duisburger Löwenfamilie zu ersetzen. Trotz Schmuseeinheiten am Trenngitter zeigte sich die alte Löwendame Minra von Anfang an sehr kratzbürstig. Zuletzt hatte sich aber angedeutet, dass die Zeit für eine Zusammenführung gekommen war. Sehr oft lag das ungleiche Löwenpaar miteinander am Trenngitter und schmuste ohne Aggressionen. 

Nach dem Tod der Löwin ist der junge Löwe Tsavo im Duisburger Zoo nun erst einmal auf sich alleine gestellt.

 

(url)