| 09.49 Uhr

Duisburg/Emmerich
Zugverspätungen nach Entgleisung

Duisburg/Emmerich: Zugverspätungen nach Entgleisung
Bei dem Mädchen, das im Dunkeln nach Hause laufen musste, hat sich die Bahn mit einem 25-Euro-Ticket entschuldigt. FOTO: ddp
Wegen eines bei Dinslaken aus den Gleisen gesprungenen Kohlewaggons müssen sich Zugreisende am Freitag auf Verspätungen einstellen. Der 13. Wagen des Güterzugs war nach Angaben eines Bahnsprechers am späten Donnerstagabend entgleist und hatte Schienen und Schwellen zwischen Voerde und Dinslaken auf einer Strecke von rund 500 Metern beschädigt.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Da die Bahnen bei Dinslaken am Freitag nur einspurig fahren könnten, komme es zu Ausfällen und Verspätungen, hieß es weiter.

Betroffen seien der Fernverkehr von und nach Amsterdam sowie die Regionalzüge RE 5 zwischen Koblenz in Rheinland-Pfalz und Emmerich sowie die RB 35 zwischen Emmerich und Duisburg. Die Regionalbahn RB 33 zwischen Aachen, Krefeld und Wesel fahre nur bis Duisburg. Die Reparaturarbeiten sollten den ganzen Tag über dauern.

(DDP/rl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg/Emmerich: Zugverspätungen nach Entgleisung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.