| 00.00 Uhr

Emmerich
Arbeitsmarkt: Rees und Emmerich sind Schlusslicht

Emmerich. Die Arbeitslosigkeit in Emmerich und Rees ist von Dezember auf Januar um 97 auf 2.244 Personen gestiegen. Das waren 31 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Januar 8,7 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur Wesel haben Emmerich und Rees damit die rote Laterne übernommen. In Moers liegt die Quote bei 8,5 Prozent, in Kleve bei 7,9. Primus ist nach wie vor Geldern mit 4,9 Prozent.

Im Januar meldeten sich in Emmerich und Rees 369 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 36 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 277 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 39).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Januar um 31 Stellen auf 282 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 115 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Januar 68 neue Arbeitsstellen, 22 mehr als vor einem Jahr.

(bal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Arbeitsmarkt: Rees und Emmerich sind Schlusslicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.