| 00.00 Uhr

Emmerich
Ein Touchdown für den Karneval

Emmerich: Ein Touchdown für den Karneval
Ihren Auftritt als Emmericher Prinzenpaar hatten Simon Terhorst und Sandra Winnig beim "Gecken Abend im Pan". Genau wie die Großen freut sich auch das Kinderprinzenpaar Marek und Juline auf eine lange närrische Session. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Beim "Gecken Abend im PAN" stellten die Emmericher Karnevalisten ihre neuen Printzenpaare vor und verabschiedeten mit viel Lob und Dank die scheidenden Tollitäten. Von Monika Hartjes

Mit dem "Gecken Abend im PAN" am Samstag wurde in Emmerich die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Traditionell steht an diesem Abend der karnevalistische Nachwuchs im Mittelpunkt. Geck-Präsident Michael Verhey begrüßte die vielen Gäste in bewährter Form im Reim: "So grüß ich Euch alle, das kennt Ihr genau mit einem lauten Emmerich Helau!" Er bedankte sich beim scheidenden Prinzenpaar Elke und Michael Rozendaal und dem Kinderpaar Lani I. und Moritz II. für eine tolle Session. Bürgermeister Peter Hinze dankte ebenfalls allen, "die dafür sorgen, dass in Emmerich ein so toller Karneval gefeiert wird".

Einen Wermutstropfen gab es: Kinderkarneval-Managerin Martina Derksen ist schwer erkrankt und konnte an diesem Abend nicht dabei sein. Von allen Seiten wurden ihr herzliche Genesungswünsche übermittelt. Melanie Brockmann übernahm die Verabschiedung des "alten" und die Vorstellung des neuen Kinderprinzenpaares. "Ihr habt Euch mit eurem Lied und Tanz in die Herzen der Narren hineinkatapultiert", lobte sie Lani, Moritz und die Garde. "Ich hoffe, dass ihr beim Kinderkarneval noch lange mitmacht." Ex-Prinzessin Lani appellierte an die Großen: "Vergesst nicht, im Karneval für die Kleinen zu sorgen. Sie sind die Zukunft und füllen Euch die Bühnen von morgen." Dann kamen die neuen Tollitäten auf die Bühne, eine muntere Schar in grün-weiß. Kinderprinz Marek, der am 18. November elf Jahre alt wird, liebt alles, was mit Bewegung zu tun hat. Er geht in die 5. Klasse der Gesamtschule, mag Sport, Mathe und Musik und "Milchreis aus dem Thermomix". Seit sechs Jahren tritt er als Tänzer und Sänger beim Geck-Kinderkarneval auf, seit fünf Jahren spielt er bei den "Cleve Conquerors" Football - meist als Quaterback. So erklärt sich auch das neue Sessions-Motto: "Ein Touchdown für den Karneval". Prinzessin Juline, die ihren Prinzen bereits aus der Kindergartenzeit im Heilig-Geist-Kindergarten kennt, ist ebenfalls seit sechs Jahren beim Kinder-Geck aktiv. Sie spielt Fußball in der Spielgemeinschaft Eintracht-Rheingold und ist Gladbach-Fan. Auch sie feiert ihren elften Geburtstag in der Karnevalszeit - am 31. Januar. Sie besucht die 4. Klasse der Grunewald-Schule. "Sport ist toll, Mathe ist doof", findet sie. Melanie Brockmann stellte Prinz Marek I. als "Frauenversteher" vor, schließlich sind in der zwölfköpfigen Garde "alles Mädels und nur ein Knabe" - wie es im fröhlich-mitreißenden Gardesong heißt.

FOTO: van Offern Markus

Gardechef Pascal stellte seine "Mädelswelt" vor und meinte: "Wie mein Opa zu sagen pflegt: Ich bin gerührt wie gerührte Rühreier, denn hier geht was ab auf der Karnevalsfeier." Sein Opa ist übrigens Karnevalsurgestein Jenne Janssen. Mit seinem tollen Tanz begeisterte der Nachwuchs das Publikum. Da war natürlich auch eine Zugabe fällig.

"Von Herzen geck" - so war das Motto von Michael III. und Elke II. "Ich bin dankbar, dass wir diese Zeit mit Euch erleben durften", verabschiedete sich der Prinz. "Es war unbeschreiblich schön und teilweise sehr ergreifend." Unvergesslich sei vor allem auch der Altweibertag - sein 55. Geburtstag. "Elke wollte eigentlich nie Prinzessin oder Schützenkönigin werden. Die erste Sache hat sie trotzdem gut gemeistert, ich könnte mir vorstellen, dass sie die zweite auch gut machen würde", schmunzelte er.

Das neue Prinzenpaar, Simon und Sandra, lobte den tollen Auftritt des Nachwuchses. Mit der richtigen Frau an seiner Seite, die auch ein Herz für den Karneval hat, freue er sich darauf, Prinz von Emmerich zu sein.

Viel verdanke er seinem Vater "Schimmel" Hans-Georg Terhorst. Der wurde zum neuen Standartenführer ernannt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Ein Touchdown für den Karneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.