| 00.00 Uhr

Rees
Haffen glänzt mit neuer Kulisse

Rees: Haffen glänzt mit neuer Kulisse
Für die kleinen Gäste gab es ein großes Angebot. FOTO: Markus van Offern
Rees. Beim Adventsbasar zog die neue Schützenhalle viele Blicke auf sich.

Der Adventsbasar der St.-Lambertus-Schützen und der kfd lockte am Sonntag mit mehr als 30 Ständen zahlreiche Besucher ins Dorf. Besonders die neu umgebaute Schützenhalle war ein Blickfang.

Viele der Aussteller und Käufer staunten nicht schlecht, denn was für die meisten Einheimischen schon ein gewohntes Bild ist, war für einen Großteil der Gäste von außerhalb völlig neu: Im Rahmen der Umbauarbeiten rund um die Schützenhalle wurde eine Glasfront eingebaut und die alte Theke durch ein neues Model ersetzt. Der Basar war eine der ersten Veranstaltungen vor der neuen Kulisse, die gut ankam. Dies bekam besonders Organisatorin Waltraud Balkenborg mit: "Die Resonanz ist bei den Verkäufern und Besuchern durchweg positiv." Durch den Umbau habe man keinen Platz verloren, so dass ebenso viele Stände wie im Vorjahr aufgestellt werden konnten. "Die Verbindung zwischen dem Außen- und Innenbereich ist nun aber viel besser", so Balkenborg.

Dank der Glasfront konnten die Verkäufer in der Halle nun auch sehen, was sich vor den Türen rund um die traditionelle "Lebende Krippe" abspielte, für die Schützenkönig Alfred Hermsen und Eugen Stockmann sorgten. "Ich bin begeistert. Die Atmosphäre ist nun viel lockerer", sagte Franz Dickmann aus Hamminkeln, der schon zum wiederholten Male mit einem Stand mit allerlei selbsthergestellter Weihnachtsdekoration nach Haffen gekommen war. Zufrieden war auch der 15-jährige Matthias Berresheim, der als Jungimker zum ersten Mal auf dem Basar seinen selbsthergestellten Honig verkaufte. Gleich am Eingang fing er die Besucher ab und machte ihnen mit Kostproben seine Produkte schmackhaft. Bei der Theateraufführung vor der Halle waren unter der Leitung von Birgit Stockmann und Waltraud Balkenborg 13 Kinder aktiv und führten gleich mehrmals am Tag ein Stück rund um einen tollpatschigen Wichtel in der Weihnachtsbäckerei auf. Zur Freude der Kinder gingen Jan Keusemann als Nikolaus und Jenny Kösters als Christkind nach jeder Aufführung durch die Halle und verteilten frische Apfelsinen.

(sabr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Haffen glänzt mit neuer Kulisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.