| 00.00 Uhr

Emmerich
Neuer Karnevalsverein in Emmerich

Emmerich. Aktive des Bürgervereins gründen den "Karnevals Verein Emmerich". Annette Arntzen ist die Präsidentin, Elke Rozendaal ihre Stellvertreterin. Die Sitzung soll im PAN stattfinden.

Meinungsverschiedenheiten über die Zukunft des Karnevals im Emmericher Bürgerverein haben zur Neugründung eines Karnevalsvereins geführt. "Mit der Gründung des Emmericher Karnevals Verein e.V. (EKV) beginnt eine neue Zeit und Formierung im Emmericher Karneval", hat der neue Verein gestern mitgeteilt. "Der EKV kann mit Annette Arntzen, langjähriges Komiteemitglied und ehemalige Sitzungspräsidentin in der Gesellschaft Bürgerverein Emmerich e.V., und Elke Rozendaal, amtierende Karnevalsprinzessin des Groß Emmericher Karneval Komitee (GECK), auf langjährige karnevalistische Erfahrung zurückgreifen."

Beide kennen sich in den Strukturen des Emmericher Karnevals bestens aus und sind mit vollem Herzen dabei. Neben weiteren karnevalsaffinen Personen aus dem Emmericher Karneval gehören einige Mitglieder des Komitees der Gesellschaft Bürgerverein Emmerich e.V. (BV) dem EKV an.

Der neue Verein erklärt sein Zustandekommen so: "Mit dem Verkauf des Saalbetriebes Hebben im Polderbusch stellt sich für die dort angesiedelten Karnevalsvereine die Frage nach einem adäquaten Saalersatz. So auch für die Gesellschaft Bürgerverein Emmerich e.V., die dort in den vergangenen Jahren für ihre Vereinsmitglieder die Karnevalssitzungen durchführte. In diesem Zusammenhang wurde über die zukünftige Ausrichtung des Sitzungskarnevals im BV diskutiert. Während die Gesellschaft Bürgerverein e.V. ihre Veranstaltungen vermehrt für die Mitglieder ausrichten möchte und auch auf diese ihr Augenmerk legt, soll der EKV alle Närrinnen und Narren vereinen." Die neue Präsidentin des Vereins, Annette Arntzen: "Wir wollen mit unserem Verein einen Beitrag zur Integration aller Bürgerinnen und Bürger schaffen und eine harmonische und karnevalistische Plattform bieten, sondern darüber hinaus eine Brücke zu anderen Vereinen und Karnevalshochburgen bauen. Wir möchten gerade den jungen Menschen die Möglichkeit geben, an unseren Sitzungen teilzunehmen, ohne dass sie zuvor die Mitgliedschaft in einem Verein erwerben müssen." Um eine Brücke zwischen Jung und Alt zu bauen und den jungen Karnevalisten eine Plattform zu geben, arbeitet Lucas Fingerhut, Tänzer bei den EKV-Diamonds, als Jugendbeauftragter im Vorstand des EKV aktiv mit.

Der EKV und der Vorstand der Gesellschaft Bürgerverein Emmerich stehen im Kontakt, um gemeinsam den Emmericher Karneval neu zu beleben. "Der EKV steht dem BV für eine künftige Zusammenarbeit positiv gegenüber", heißt es in dem Schreiben.

Weitere Vorstandsmitglieder sind neben der Präsidentin Anette Arntzen die stellvertretende Präsidentin Elke Rozendaal, Ralf Bister als Kassierer und Linda Rozendaal als Geschäftsführerin. "Alle Karnevalisten dürfen sich schon jetzt auf die erste Sitzung des EKV freuen, die am Samstag, 11. Februar 2017, um 19.11 Uhr im PAN stattfinden wird", freut sich Elke Rozendaal. "Wir arbeiten schon jetzt fieberhaft an einem vielseitigen Abend."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Neuer Karnevalsverein in Emmerich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.