| 00.00 Uhr

Lokalsport
BWD-Planungen laufen auf Hochtouren

Niederrhein. Vier Spieltage vor dem Ende der Zweitliga-Saison sind die Verantwortlichen der Volleyball-Abteilung von BW Dingden fleißig dabei, den Kader für die nächste Spielzeit zusammenzustellen. Dass BWD bereits jetzt planen kann, damit hatte der Aufsteiger auch nicht unbedingt gerechnet.

Doch die Damen haben seit Anfang Februar den Klassenerhalt in der Tasche, als Tabellensiebter können sie entspannt dem Endspurt entgegensehen. Und der führt am heutigen Samstag (ab 19 Uhr) zum Viertplatzierten DSHS Snowtrex Köln.

Neben der Vorbereitung auf die Begegnungen führt Trainer Olaf Betting vor allem Zukunfts-Gespräche. "Zehn Spielerinnen aus dem jetzigen Kader sind ganz sicher auch in der neuen Spielzeit dabei", verrät er. Bei drei Volleyballerinnen gibt es noch Fragezeichen, in zwei Fällen kann sich dies auch noch über einige Wochen hinziehen. Namen will der 50-Jährige noch nicht nennen, er möchte erst alles in trockenen Tüchern wissen.

In Sachen Klassenerhalt ist er bekanntlich mittlerweile auf der sicheren Seite. Die restlichen vier Begegnungen konfrontieren sein Team mit Konkurrentinnen, gegen die es in der Hinrunde keinen Zähler zu holen gab. "Ich möchte aus Köln schon mindestens einen Punkt mitbringen", formuliert Betting die Zielsetzung, die wenigstens zwei Satzgewinne beinhaltet. In der Hinrunde agierten die Dingdenerinnen beim 1:3 phasenweise auf Augenhöhe. "Jetzt sind wir spielerisch ein Stück weiter und in der Rückrunde auch sowieso stärker", sagt der BWD-Übungsleiter. Mit entscheidend sei aber auch, wer aus dem großen Kölner Kader heute aufläuft.

(R.P.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BWD-Planungen laufen auf Hochtouren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.