| 17.21 Uhr

Rees
Zahlreiche Autos im Stadtgebiet Rees aufgebrochen

Rees. Die Kreispolizei Kleve vermeldete am Montag zahlreiche Autoaufbrüche, die sich allesamt im Reeser Stadtgebiet ereigneten. Nun wird nach den Tätern gesucht und um Hinweise gebeten.

Der erste Aufbruch fand zwischen Donnerstag, 20.30 Uhr, und Freitag, 15 Uhr, an der Straße Kämperdick in Haldern statt. Unbekannte hebelten die Kunststoffabdeckung eines VW-Golf-Türschlosses ab. Die Täter flüchteten, ohne die Fahrzeugtür zu öffnen.

Ein weiterer Aufbruch ereignete sich zwischen Sonntag, 21.30 Uhr, und Montag, 6.50 Uhr, auf der Straße Drieversfeld. Dort entwendeten Unbekannte das fest eingebaute Navigationssystem aus einem VW Tiguan. Kurios: Die Täter hinterließen keinerlei Aufbruchspuren.

Das gleiche Szenario, nur an einem anderen Ort ereignete sich an der Kreuzbaumstraße in Bienen. Dort drangen Unbekannte in einen VW Scirocco ein, ohne Aufbruchspuren zu hinterlassen. Sie entwendeten das fest eingebautes Navi.

In Millingen schlugen Autoknacker zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 10.15 Uhr, die Seitenscheibe von einem VW Passat ein. Der Wagen war an der Hauptstraße abgestellt. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zuvor waren Unbekannte auch an der Kirchstraße aktiv. Auch dort schlugen sie eine Seitenscheibe ein, diesmal von einem Citroën, und flüchteten ohne Beute.

Hinweise zu allen Fällen an die Kripo Emmerich, Tel. 02822 7830.

(jul)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.