| 14.28 Uhr

Erkelenz
Baumarkt: Mitarbeiter morgens überfallen

Erkelenz. Der Überfall ereignete sich gestern gegen 5.20 Uhr: Ein Mitarbeiter eines Baumarkts an der Gewerbestraße Süd wollte mit seiner Arbeit beginnen, als er von zwei maskierten Männern überwältigt wurde. Die Unbekannten warteten, bis der 47-jährige Mann aus Mönchengladbach die Geschäftsräume aufschloss und überfielen ihn. Sie drängten den Mann in das Gebäude. Es kam zu einem Gerangel. "Dabei schlugen sie ihm vermutlich mit einer Pistole auf den Kopf, und er trug eine leichte Verletzung davon", berichtete Polizeisprecher Karl-Heinz Frenken. Danach forderten die Unbekannten Bargeld.

Nachdem der Firmentresor geöffnet war, entnahmen die Täter daraus Bargeld. "Dann attackierten sie ihr Opfer mit Pfefferspray und flüchteten durch ein Fenster in Richtung eines weiteren Baumarktes beziehungsweise eines Supermarktes", erklärt Frenken.

Bei den Tätern handelt es sich nach Polizeiangaben um zwei jüngere Männer, die mit osteuropäischem Akzent sprachen. Beide waren etwa 1,70 Meter groß und dunkel gekleidet. Die Gesichter hatten sie mit dunklen Motorradsturmhauben oder ähnlichem maskiert. "Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Deshalb werden Zeugen gesucht, die möglicherweise Beobachtungen machten, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen könnten."

Hinweise ans Kriminalkommissariat der Heinsberger Polizei, Tel. 02452 9200, oder an jede Polizeidienststelle.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Baumarkt: Mitarbeiter morgens überfallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.