| 14.15 Uhr

76-Jähriger aus Erkelenz
Jetzt wird auch der Besitzer des geklauten Chihuahua vermisst

Erkelenz. Ein 76 Jahre alter Mann aus Erkelenz wird seit Donnerstag vermisst. Er ist von einer Radtour nicht zurückgekehrt. Es handelt sich um den Mann, dessen Chihuahua vor einigen Tagen gestohlen wurde. Auch am Samstagnachmittag gab es noch keine Spur von ihm. Von Christian Schwerdtfeger

Seit Donnerstagabend wird der Besitzer des gestohlenen Chihuahuas Lucy in Erkelenz vermisst. Der 76-Jährige ist herzkrank und leidet unter Parkinson. Er benötigt deswegen regelmäßig Medikamente. "Wir  sind um 21 Uhr zur Polizei gegangen, weil er nicht mehr nach Hause kam", sagte seine Enkelin Nathalie unserer Redaktion. "Wir machen uns große Sorgen. Das ist nicht seine Art, einfach wegzubleiben", betonte sie.

Die Polizei suchte bislang vergeblich nach ihm. "Wir haben auch einen Hubschrauber und Spürhunde eingesetzt. Aber noch ohne Erfolg", sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Auch Familie und Freunde suchen nach ihm. Die Polizei kann nicht sagen, ob zwischen seinem Verschwinden und dem gestohlenen Hund ein Zusammenhang besteht.

Auch am Samstagnachmittag gab es noch keine Spur von dem 76-Jährigen. Große Aktionen mit Hubschraubern und Spürhunden gab es am Samstag nicht. Gesucht wird aber weiterhin. "Die Beamten, die am Wochenende im Streifendienst sind, halten die Augen offen", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. 

Unbekannte hatten ihn am Ostermontag bei einem Sparziergang überfallen. Dabei warfen sie den 76-Jährigen zu Boden, rissen ihm die Hündin weg und  fuhren davon. "Er hat seitdem immer wieder nach Lucy gesucht. Wir haben ihm gesagt, dass er sich deswegen keine Vorwürfe machen braucht", sagte seine Enkelin.

Der Vermisste ist etwa 1,76 Meter groß, schlank und hat einen leichten Bauchansatz. Er hat eine Glatze mit grauem Haarkranz und war mit fliederfarbener Jacke, brauner Stoffhose, grauer Wollmütze mit Ohrenklappen sowie schwarzen Schuhen bekleidet. Er ist mit einem schwarzen Damenfahrrad mit 6-Gang-Schaltung und schwarzem Einkaufskorb unterwegs. Die Polizei bittet Zeugen, die den Mann gesehen haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können, sich zu melden.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 entgegen.

(url)