| 00.00 Uhr

Erkrath/Unterbach
Konzert in St. Mariä Himmelfahrt begeistert Gäste

Erkrath/Unterbach. Der international bekannte Flötist Klaus-Peter Riemer gab sich zusammen mit Kantor Mathias Baumeister in der Unterbacher Kirche St. Mariä Himmelfahrt am Palmsonntag die Ehre. Riemer spielte Querflöte, Baumeister Orgel und Klavier. "Classic meets Jazz" haben die beiden Vollblutmusiker ihr Konzert genannt. Trotzdem blieb Johann Sebastian Bach bei den beiden vermeintlich konträren Musikrichtungen im Zentrum. Zu Beginn spielte Mathias Baumeister die barocke Fuge d-moll von Bach. Gewaltig der Tonrausch in der Beton-Kirche. Die Akustik-Erfahrenen unter den Kirchenbesuchern haben sich denn auch weit entfernt vom Musik-Geschehen platziert. Beeindruckend die Tonqualität.

Später bei Swinging Bach, Toccata und Fuge d-moll von Porter Heaps spielte der Hausherr Mathias Baumeister noch einmal die Bach-Töne, mit Inspiration für Neues. Durch den gewaltigen Kirchenraum flogen die Töne bei dem Vortrag von Klaus-Peter Riemer bei Bachs Partita a-moll, der Sarabande. Das Zusammenspiel von Orgel und Flöte wurde deutlich beim Mouvement von Jean Langlais, modern, echohaft, widersprechend. Virtuos und handwerklich perfekt wurde es bei Bachs Sonate IV C-Dur für Flöte und Klavier. Desgleichen bei Mathias Nagels Variationen über "Gib uns Frieden", auch für Flöte und Klavier. Da ging buchstäblich die Post ab.

Mathias Baumeister ist Musikdirektor seit 1991. Er versteht immer wieder, namhafte Musiker nach Unterbach oder nach Erkrath zu holen und gemeinsam mit ihnen zu musizieren.

(gund)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath/Unterbach: Konzert in St. Mariä Himmelfahrt begeistert Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.