| 00.00 Uhr

Erkrath
SKFM verabschiedet Helfer in den "zweiten Ruhestand"

Erkrath. Mehr als 15 Jahre hat Alois Koch den SKFM Erkrath ehrenamtlich unterstützt, bei Alfons Pieper waren es sogar 17 - zehn davon als Vorstandsvorsitzender. Gestern wurden die beiden in den Räumen des SFKM feierlich in ihren "zweiten Ruhestand" verabschiedet. Es falle schwer, sie gehen zu lassen, betonte Manfred Wege, Vorsitzender des SKFM Ortsvereins, und sprach den engagierten Senioren und ihren Frauen den Dank des Vereins aus.

Alois Koch unterstützte den SKFM im Projekt Zündstoff, organisierte die Gutscheinvergabe in den Second-Hand-Kaufhäusern des Vereins, arbeitete im Vorstand mit und baute immer wieder Brücken zu anderen Organisationen wie dem Kolpingwerk auf. Alfons Pieper wurde mit der Verleihung der Goldenen Caritas-Nadel zum Abschluss seiner Tätigkeit noch eine besondere Ehre zuteil. Dr. Helmut Loggen vom Diözesan-Caritasverband erinnerte an die fachliche Expertise, die der SKFM durch Piepers berufliche Erfahrung als Volljurist und Präsident eines Landesarbeitsgerichtes gewinnen konnte, und an sein "großes Herz". Piepers Markenzeichen seien "sein ausgeglichener Charakter sowie seine sachbezogenen und ergebnisorientierten Redebeiträge".

Passend dazu überreichte Wolfgang Scheiblich, Bundesvorstand des SKM, Pieper ein Bild von Paul Klee. Titel: "Hat Kopf, Hand, Fuß und Herz".

(nm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: SKFM verabschiedet Helfer in den "zweiten Ruhestand"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.