| 00.00 Uhr

Kerken
Auf Zeitreise durch Nieukerker Geschichte

Kerken. Wer im Ort wieder auf eigenartig gekleidete Gestalten in bunten, historischen Kostümen trifft, braucht sich nicht zu wundern. Denn es wird geprobt für eine neue Vorstellung der "Nieukerker Zeitreise". Ob ein römischer Legionär im Jahre 180 n. Chr., ein Schmied von 1746, ein lebensechter Michael Buyx von 1840 oder zwei Nachbarinnen an der Pumpe im Jahre 1900, ein I-dötzchen von 1930 - diese und noch weitere Figuren führen den Zuschauer durch fast 2000 Jahre Geschichte des Ortes.

Sie stehen an acht historischen Gebäuden im Nieukerer Ortskern und lassen im Rahmen des Kerkener Kultursommers in kleinen Spielszenen alleine oder zu zweit ihre Alltagsprobleme und lustige oder traurige Ereignisse aus ihrem Leben Revue passieren.

Schüler der örtlichen Grundschulen werden den Darstellern als erstes am Donnerstag, 11., und Freitag, 12. Juni, in den Straßen Nieukerks begegnen. Sie treffen auf die 15 Darsteller historischer Rollen unter anderem am Michael-Buyx-Haus, am Rathaus, in der St.-Dionysius-Kirche, im Schpöötenhüske, an der Nachbarschaftspumpe in der Lappstraße, im Haus Lawaczeck und an anderen Stellen.

Bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2012 wird diese "Zeitreise" auch für Erwachsene gezeigt. Am Sonntag, 14. Juni, können Groß und Klein gemeinsam im Rahmen des Kerkener Kultursommers mitgehen. Der Rundgang beginnt am Michael-Buyx-Platz in Nieukerk und dauert etwa zweieinhalb Stunden. Begleitet werden die Gruppen von einem "Dienstmädchen" in historischer Kleidung, die zu den acht Stationen geleitet.

Anmeldung zu der Zeitreise werden im Bürgerbüro, im Gemeindearchiv Kerken, Telefon 02833 2024, oder im Internet auf der Seite www.kerkener-kultursommer.de/tickets angenommen. Der Teilnahmepreis beträgt zwei Euro.

Anfangszeiten sind am Sonntag, 14. Juni, um 10, 11, 11.30, 12, 13, 13.30 Uhr und 14 Uhr; Treffpunkt ist jeweils das Michael-Buyx-Haus. Begleitend erscheint eine Broschüre zum Preis von zwei Euro; zu beziehen im Gemeindearchiv Kerken, Krefelder Straße 2, und im Anschluss an die "Zeitreise".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Auf Zeitreise durch Nieukerker Geschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.