| 00.00 Uhr

Straelen
Bofrost auch im Jubiläumsjahr gewachsen

Straelen. Umsatz steigt um zwei Prozent. Start eines speziellen Auslieferdienstes in deutschen Ballungsgebieten. Von Michael Klatt

Bofrost zieht eine positive Bilanz seines Jubiläumsjahres. "Wir haben nicht nur emotional eine schöne Zeit hinter uns", blickt Matthias van der Donk auf die Feiern zum 50-jährigen Bestehen des Unternehmens zurück. Auch die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahrs stimmen. "Wir hatten ein schönes Wachstum", fasste der Bereichsleiter Kommunikation beim europäischen Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlkostspezialitäten zusammen. Das am 28. Februar abgeschlossene Geschäftsjahr weist eine Umsatzsteigerung von knapp zwei Prozent auf rund 1,28 Milliarden Euro auf. 10.735 Mitarbeiter in 243 Niederlassungen haben in 13 europäischen Ländern 4,1 Millionen Kundenhaushalte beliefert. 2,5 Millionen Kundenhaushalte, 5854 Mitarbeiter und 115 Niederlassungen befinden sich in Deutschland, in dem knapp 742 Millionen Euro Umsatz gemacht werden.

Die Grundpfeiler der Firmengeschichte - exzellente Qualität bei Produkten und Service - bleiben wichtig. Doch um konkurrenzfähig zu bleiben, entwickelt Bofrost fortlaufend neue Strategien. So erfolgen immer mehr Bestellungen per Telefon oder online. Zum klassischen Heimdienst durch Verkaufsfahrer treten weitere Belieferungsformen. Jetzt startet in deutschen Ballungsgebieten ein Bofrost-Auslieferservice mit Spezialfahrzeugen. "Das machen wir in italienischen Ballungsgebieten und auch in Spanien seit Jahren", erklärte van der Donk. Mit diesem Service, der komplementär zu den Bofrost-Fahrern installiert wird, sollen "zusätzliche Kanäle für zusätzliche Kunden" erschlossen werden. So ließen sich, gerade abends, weitere Terminwünsche erfüllen. Kunden, die im Internet geordert haben, müssen auf ihre Lieferung nicht mehr bis zur Tour des Fahrers warten.

Die Zielgruppensortimente sollen kontinuierlich ausgeweitet werden. Die notwendige logistische Fläche dafür ist mit dem im März 2016 eröffneten TK 8 geschaffen worden. "Wir wollen mehr für junge Familien machen", kündigte van der Donk an. Individuelle Produkte und Rezepturen sind damit gemeint, speziell zugeschnittene Gerichte, etwa für ausgewogene Kinderernährung. Nachlegen will das Unternehmen auch beim Programm "Spezialitäten aus aller Welt". Hier sei zuletzt das indische Angebot gut angenommen worden.

Weiteres Wachstum in allen "Bofrost-Ländern" ist das Ziel. Die Zahl der Niederlassungen soll peu à peu wachsen, und "weiße Flecken" sollen verschwinden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Bofrost auch im Jubiläumsjahr gewachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.