| 00.00 Uhr

Straelen
Der Kriegstoten und Gewaltopfer gedenken

Straelen. Feiern zum Volkstrauertag in Straelen und Wachtendonk. Kränze werden niedergelegt.

/Wachtendonk (RP) Der Toten und Gefallenen der beiden Weltkriege wird am Volkstrauertag, 13. November, gedacht. In Straelen ist für die Gedenkfeier der Treffpunk auf dem Marktplatz; gegen 11.45 Uhr erfolgt der Gang zum Ehrenmal auf dem Friedhof. Die Gedenkfeier beginnt mit der Begrüßung durch die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Monika Lemmen, gefolgt von einem Vortrag des Musikvereins "Cäcilia" Straelen, Gedanken zum Volkstrauertag von einer Schülerin der Sekundarschule und einem weiteren Vortrag von "Cäcilia". Die Ansprache hält Monika Lemmen, es folgen die Kranzniederlegung sowie ein gemeinsamer Vortrag vom Musikverein "Cäcilia" und vom Trommler- und Fanfarenkorps Straelen.

In Herongen ist Treffen gegen 11 Uhr auf dem Marktplatz. Von hier aus beginnt der Gang zum Gedenkstein an der neuen Kirche. Die Gedenkfeier soll wie folgt gestaltet werden: Stück des Musikvereins Herongen, Gedenkspruch, Lied des Heronger Kirchenchores St. Cäcilia, Ansprache der Ortsvorsteherin Annemarie Fleuth, Lied des Quartettvereins "Westmark", Kranzniederlegung mit Musikvortrag des Tambourcorps' Herongen.

In der Gemeinde Wachtendonk findet am Sonntag, 13. November, ab 11 Uhr eine zentrale öffentliche Gedenkveranstaltung in der Pfarrkirche St. Martin Wankum statt. Zuvor besteht Gelegenheit zum Besuch der Messe um 10 Uhr. Die Vereine und Gruppen treffen sich um 9.45 Uhr auf dem Wankumer Dorfplatz zum Einzug in die Kirche. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wankum wird die Gedenkveranstaltung im Anschluss an die Messfeier um 11 Uhr mit einem Musikbeitrag eröffnen.

Anschließend erfolgt die Ansprache von Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt. Danach ziehen alle Beteiligten aus der Kirche aus und nehmen am Ehrenmal Aufstellung, wo die feierliche Kranzniederlegung durch den Bürgermeister sowie den Wankumer Ortsvorsteher Matthias Küppers und die Wachtendonker Ortsvorsteherin Renate Kretz erfolgt. Der Männergesangverein "Cäcilia" Wankum sowie der Wankumer Kirchenchor tragen die Nationalhymne vor.

Zum Abschluss nehmen alle Beteiligten Aufstellung an der Landfriedensstraße zum gemeinsamen Abmarsch; der Zug löst sich am Wankumer Dorfplatz auf.

Auch am Ehrenmal in der Ortschaft "Stadt" Wachtendonk wird zum Gedenken der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege sowie der Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft ein Kranz niedergelegt. Bürgermeister Aengenendt und die Ortsvorsteher werden diesen Gedenkort im Anschluss an die Feierlichkeiten in Wankum gemeinsam aufsuchen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Der Kriegstoten und Gewaltopfer gedenken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.