| 00.00 Uhr

Geldern
"Die Spur von morgen"

Geldern. Das neue Geistliche Oratorium wird in Winnekendonk aufgeführt.

Das neue Geistliche Oratorium "Die Spur von morgen" von Gregor Linssen wird am Sonntag, 8. Oktober, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Urbanus in Winnekendonk aufgeführt. Sänger sind der Kirchenchor (Volk) und die Young Voices (Apostel). 21 Lieder in unterschiedlichen Rock- und Popstilrichtungen erzählen die Geschichte der jungen Kirche beginnend mit dem Pfingstgeschehen. Man kann der "Sache Jesu" nicht halbherzig folgen, sie fordert einen ganz und kompromisslos.

Stephanus (Gertrud Hagemann) muss dieses Glaubenszeugnis mit dem Tod bezahlen, Saulus (Dieter Lorenz), ein Pharisäer und Christenverfolger, wird auf dem Weg nach Damaskus geblendet und im Haus des Hananias (Miriam Lorenz) zu Jesus Christus bekehrt. Durch die Unterhaltung mit einem Priester (Martin Naton) und einem Sprayer (Georg Lorenz) wird die 2000 Jahre alte Geschichte in unser heutiges Leben übertragen.

Eindrucksvolle Bilder (Christian Olding) zu den einzelnen Liedern unterstreichen die Stimmung des Stückes. Begleitet werden die Chöre von Harald Schollmeyer (Synthesizer), Jessica Bücker (E-piano), Max Zelzner (Querflöte) und Christoph Krieger (Schlagzeug). Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Die Spur von morgen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.