| 08.43 Uhr

Geldern
Messerattacke an Blauer Lagune - zwei Verletzte

Geldern: Messerattacke an Blauer Lagune - zwei Verletzte
Das Strandbad Blaue Lagune. FOTO: Arnulf Stoffel
Geldern. Zu einem Messerangiff ist es am Mittwoch gegen 19 Uhr an der Blauen Lagune gekommen. Wie die Polizei meldete, stritten sich im Strandbad ein 31-jähriger Afghane und fünf weitere Männer, darunter ein 23-Jähriger aus Viersen.

Wie die Polizei meldete, gerieten im Strandbad ein 31-Jähriger und fünf weitere Männer, darunter ein 23-Jähriger aus Viersen, in Streit. Während der Auseinandersetzung holte der 31-Jährige aus seiner Schwimmtasche ein Küchenmesser. Damit verletzte er den 23-Jährigen am Hals.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes griff ein und forderte den Mann auf, das Messer wegzulegen. Als er das tat, schlugen und traten drei Bekannte des Opfers auf den 31-Jährigen ein, der sich dadurch leicht verletzte. Die Freunde brachten den 23-Jährigen ins Krankenhaus, wo er stationär behandelt wurde. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Der Täter und das Opfer kannten sich.

Als der Vorfall passierte, war noch relativ viel Betrieb in dem Schwimmbad. Allerdings waren viele Badegäste schon dabei, ihre Sachen zu packen, um den Heimweg anzutreten. Auch die Männer befanden sich auf dem Weg zum Ausgang und gerieten dann bei den Volleyballfeldern aneinander. Nach dem Zwischenfall lief der Badebetrieb in der Blauen Lagune ganz normal weiter. Das Schwimmbad ist bis 24 Uhr geöffnet.

Der 31-Jährige kommt aus Afghanistan und ist ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Er wurde vorläufig festgenommen. Der Haftrichter ordnete Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung an.

Warum der Mann ein Küchenmesser in seiner Tasche hatte, konnte die Polizei gestern nicht sagen. Die Ermittlungen laufen. Die sollen auch klären, welchen Hintergrund die blutige Auseinandersetzung hatte.

Quelle: RP