| 00.00 Uhr

Geldern
Höhepunkt für Züchter am Sonntag - die Hengstschau des Landgestüts

Geldern. Er ist ein "Pflichttermin im Kalender der Pferdezüchter: Sonntag, 24. Januar. Denn dann startet um 13 Uhr im westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf die Hengstschau des nordrhein-westfälischen Landgestüts, damit sich die Züchter in der Region einen detaillierten Überblick über das hochkarätige Hengstlot verschaffen können. Von Stephan Derks

Rund 50 Landbeschäler, kurzum bewährte Vererber, Spitzensportler aus Dressur und Springen sowie Neuzugänge aus dem Körjahrgang 2015 werden unter dem Sattel, beim Freispringen sowie vor der Kutsche gezeigt und dabei ausführlich kommentiert. Natürlich werden auch Hengste der Kooperationspartner, des Landgestüts Celle und der Hengststation Beckmann, zu dem Termin erwartet.

"Das Landgestüt Warendorf freut sich, für die bevorstehende Decksaison insgesamt 19 Neuzugänge vorstellen zu können. Darunter sind sieben Warmbluthengste, die im vergangenen Herbst gekört wurden, wie der Spring-Reservesieger aus Westfalen, Deep Impact. Aber auch die vier dazu gekommenen Kaltbluthengste, wie der NRW-Sieger Lindor, werden gezeigt", erklärt Pia Kemper vom Landgestüt.

Zu einem der Höhepunkte dürfte am Nachmittag der Auftritt von Sir Heinrich gehören. Denn der Bundeschampion von 2014 hat sich mittlerweile in Dressurprüfungen der schweren Klasse etabliert. Ebenso mit Spannung erwartet wird der im Grand Prix erfolgreiche Benicio, der ebenfalls vor einigen Jahren den Titel der sechsjährigen Dressurpferde beim Bundeschampionat gewann. Als Überflieger gilt A la Carte NRW, der im vergangenen Jahr unter anderen das Warendorfer Youngster-Championat für siebenjährige Springpferde gewann.

Der Eintrittspreis zur Hengstschau beträgt fünf Euro, wobei nur eine Tageskasse eingerichtet wird. Die Übersicht aller teilnehmenden Hengste können im Internet auf der Homepage des Landgestüts unter www.landgestuet.nrw.de eingesehen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Höhepunkt für Züchter am Sonntag - die Hengstschau des Landgestüts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.