| 00.00 Uhr

Straelen
"Jazz Konfekt" begeistert 120 Musikfreunde in Straelen

Straelen. In der Reihe "Jazz im Wintergarten" begrüßte der Kulturring Straelen die Combo "Jazz Konfekt" im Hotel "Straelener Hof". Die Zeiten, in denen die Jazzfreunde im Wintergarten Platz fanden, sind vorbei. Mit 120 Besuchern war der große Saal des Hotels gut gefüllt. Alex Voigt, Vorsitzender des Kulturrings, freute sich: "Wenn ich mir vorstelle, dass wir vor sieben Jahren mit acht Leuten angefangen haben, sind wir auf dem richtigen Weg."

"Jazz Konfekt" spielte zum zweiten Mal in Straelen. Bandleader Wolfgang Scheelen (Gitarre, Banjo, Mundharmonika) erinnerte sich positiv an diesen Auftritt: "Der Vorverkauf hier ist gut gelaufen, das muss ja eine Folge unseres früheren Auftritts sein." Seitdem hat sich die Bandzusammensetzung geändert: "Wir haben uns verjüngt. Hier sind drei Fünftel der alten Besetzung, zwei Fünftel sind neu."

So standen neben Scheelen die Neuzugänge Mirko Kirschbaum (Trompete) und Mike Rafalczyk (Posaune) sowie Peter Issig (Bass und Tuba) und Dirk Ferdinand (Drums) auf der Bühne und präsentierten in zwei gut einstündigen Blocks einen Wechsel zwischen schnellen Dixieland-Stücken mit Banjo und Tuba und schönen Balladen mit Gitarre und Bass und viel Swing. Durch das Programm führten witzig und charmant Scheelen und Rafalczyk.

Los ging es mit typischem New-Orleans-Jazz, gefolgt von dem Swing-Titel "When you're smiling". Bei "Exactly like you", auf Deutsch gesungen, urteilte Rafalczyk: "Donnerwetter, ihr habt Geschmack." Die Unterbrechung nach mehr als einer Stunde Musik war verdient: "Wir machen jetzt eine Pause von ungefähr 0,3 Litern pro Musiker."

Aber auch die zweite Hälfte hatte es in sich. Ein Höhepunkt war sicher das Mundharmonika-Duett, das in der Band so auch noch nie dagewesen sei. Gassenhauer wie "Mein kleiner grüner Kaktus" oder "Veronika" rundeten das abwechslungsreiche Programm ab. Für viele Zuhörer zu schnell näherte sich das Ende des Abends: "Wir verabschieden uns mit einem Stück, das jeden Musiker noch einmal voll zur Geltung bringt: Sweet Georgia Brown." Mit deutlichem Applaus wurde von dem Quintett eine Zugabe gefordert, die mit "What a wonderful world" in eine ganz andere Richtung ging und begeistert beklatscht wurde.

Einem weiteren Straelener Gastspiel von "Jazz Konfekt" stünde weder von Seiten der Musiker als auch von Seiten des Publikums wohl nichts im Wege.

(ym)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: "Jazz Konfekt" begeistert 120 Musikfreunde in Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.