| 00.00 Uhr

Geldern
SPD diskutiert über die Flüchtlingsarbeit im Kreis

Geldern: SPD diskutiert über die Flüchtlingsarbeit im Kreis
Jürgen Franken, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. FOTO: privat
Geldern. Kaum eine Aufgabe stellt Bund, Länder, Kreise und Kommunen derzeit vor größere Herausforderungen als die Flüchtlingspolitik. Die SPD-Kreistagsfraktion Kleve hat, wie berichtet, in den vergangenen Monaten immer wieder ein Kommunales Integrationszentrum im Kreis Kleve gefordert. Zuletzt haben sich die Genossen für einen "Runden Tisch zur Flüchtlingsarbeit" eingesetzt.

"Wir finden es richtig und wichtig, in diesem Zusammenhang über die Lage in den Städten und Gemeinden im Kreis Kleve zu diskutieren", so die SPD in einer Pressemitteilung. Nur wenn die Kommunen in der Lage seien, die Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nach Deutschland kommen, bestmöglich aufzunehmen, könnten soziale Konflikte verhindert und zivilgesellschaftliche Unterstützung gesichert werden. "Im Rahmen der SPD-Veranstaltungsreihe ,Der springende Punkt - Themen, die bewegen' sind alle Bürger eingeladen, mit uns und Experten auf dem Podium über die Flüchtlingsarbeit im Kreis Kleve zu diskutieren", erklärt Jürgen Franken, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Die Veranstaltung "Flüchtlingsarbeit - Herausforderungen und Lösungsansätze für den Kreis Kleve" findet am Montag, 26. Oktober, in der Zeit von 18 bis 20.30 Uhr im Kevelaerer Konzert- und Bühnenhaus statt.

Anmeldungen bitte an buero@spd-kreistagsfraktion-kleve.de

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.