| 00.00 Uhr

Handball
Am Ende ließen die Kräfte nach

Straelen. Handball-Bezirksliga, Männer: Der SV Straelen II verliert gegen Schiefbahn.

Handball-Bezirksliga, Männer: SV Straelen II - TV Schiefbahn 19:24 (11:12). Die Vorzeichen standen für den SVS schon vor dem Anpfiff eher schlecht. Mit Andreas Rath (verletzt) und Niklas Weyers (gesperrt) fehlten den Grün-Gelben zwei wichtige Rückraumspieler.

Und so wurde die Aufgabe für die Blumenstädter nicht einfacher, als im Spiel gegen Schiefbahn nach zehn Minuten mit Thomas Verbeek ausgerechnet Shooter Nummer drei des Feldes verwiesen wurde. "Die Rote Karte war eine harte, aber durchaus vertretbare Entscheidung", gestand Straelens Trainer Gregor Mailänder nach dem Spiel ein.

In dem hielt seine Mannschaft eine Halbzeit lang richtig gut mit und führte mit 9:8, um schließlich mit einem knappen Rückstand in die Kabine zu gehen (11:12). Nach Wiederanpfiff setzten sich die Gäste bis auf 20:16 ab und schafften es anschließend, diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. "Weil uns die Alternativen im Rückraum fehlten, mussten wir uns jeden Treffer umso härter erarbeiten. Am Ende hat uns da auch die Kraft gefehlt", sagte Mailänder nach der 19-24-Niederlage.

Áufstellung und Torfolge des SV Straelen II: Verbraeken, Augustin -Göhl (4/3), Jacobs (3), Frank (3/2), Seyen (2), S. Misera (2), Honnen (2), Herold (1),Delbeck (1), Verbeek (1), Kurfürst, Dethmann, Schaap.

(terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Am Ende ließen die Kräfte nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.